Weshalb kein Aufschrei in den Leitmedien? — S&G 10

hm.Weshalb gibt es angesichts der offensichtlich inszenierten Schuldenfalle keinen Aufschrei der Leitmedien? Auch hierzu ein Blick auf die Superreichen:Beispielsweise verwendete Gates Millionen an Zuschüssen, um die einst so stolze und ungezügelte britische Tageszeitung The Guardian in seinen persönlichen Newsletter zu verwandeln. Mit 250 Millionen Dollar erkaufte er sich auch von anderen Medienkonzernen Immunität gegen Kritik. Das heißt, Nachrichtenagenturen wie der BBC, NBC, AlJazeera, Pro Publica, National Journal, Univision, Medium, der Financial Times, The Atlantic, der Texas Tribune, Gannett, Washington Monthly, Le Monde und dem Center for Investigative Journalism schauen ihm nicht kritisch auf die Finger, wie es Leitmedien eigentlich tun sollten.

haluise :: erpressung , bedrohung ?? gegen die familien ?

Stattdessen nur „Schweigen im Walde“, wie man so schön sagt.Laut einer Untersuchung der Columbia Journalism Review vom August 2020 leistete Gates auch große Spenden an gemeinnützige Organisationen, die mit Nachrichtenagenturen verbunden sind,wie BBC Media Action und die New York Times. Auf ähnliche Weise entwaffnete er NPR und Public Television, indem er sie von seiner Unterstützung abhängig machte. Im Gegenzug schirmen diese Einrichtungen seine fragwürdigen Projekte vor kritischer Prüfung ab. So läuft der Hase bei den Superreichen. Geldregiert die Welt – noch.[4]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s