DER PAPST BEFÜRWORTET DEN GREAT RESET, WÄHREND DER VATIKAN UMWELTFREUNDLICHE TECHNOLOGIEN VERSTECKT HÄLT — nebadonia

Veröffentlicht von Alkione | Mrz 18, 2021 

am 16. März 2021 von Dr. Salla veröffentlicht, von Bruce übersetzt und auf Exopolitics.org.Deutsch veröffentlicht

Auf dem Telegram-Kanal von Exopolitics.org.Deutsch werden neue Artikel veröffentlicht.

Am 16. März wurde ein langes Interview von Papst Franziskus veröffentlicht, in dem er nach der Errichtung einer Neuen Weltordnung und dem Great Reset verlangt, sobald die COVID-19 Pandemie vorüber ist. Er behauptet, dass dieser eine globale Neuverteilung des Wohlstandes von reicheren hin zu ärmeren Ländern ermöglichen würde und die durch fossile Brennstoffe verursachten Umweltprobleme lösen wird.

Das Problem mit den dreisten Behauptungen des Papstes ist, dass der Vatikan im Geheimen an der Forschung und Entwicklung von fortschrittlichen Technologien mitgewirkt und diese weit über ein Jahrhundert vor der Öffentlichkeit versteckt gehalten hat.

In diesem Exopolitics-Today-Podcast erläutere ich die geheime Beteiligung des Vatikans an klassifizierten Forschungen über fortschrittliche Technologien, die die Industrie der fossilen Brennstoffe über Nacht beenden und viele Umweltprobleme lösen könnten, sollten sie vollständig offengelegt werden.

Ein Artikel in Breitbart News behandelte ein neues Buch, welches am Dienstag, den 16. März erscheint und auf einem Interview basiert, das Papst Franziskus einem italienischen Journalisten gegeben hat. Der Titel des Buches lautet „Gott und die kommende Welt“.

In diesem Buch erläutert der Papst seinen Standpunkt zum Great Reset und dass wir uns von finanziellen Spekulationen, bei denen der Wohlstand offenkundig von Leuten mit vielen finanziellen Resourcen erworben wird, wegbewegen müssten.

Diese scheinen die Industrienationen und natürlich die Eliten zu sein, ebenso jedoch auch die Leute der oberen Mittelklasse, die Investitionen tätigen können, um erhebliche Ersparnisse anzuhäufen. Er wirbt für die Abkehr von fossilen Brennstoffen und von militärischer Aufrüstung hin zu einer grünen Wirtschaft.

Was mich beim ersten Lesen an diesem Artikel verärgert hat, war, dass der Papst die Abkehr von und das Ende der fossilen Brennstoffe-Industrie verlangt und für eine grüne Wirtschaft wirbt. Für was der Vatikan hier wirbt, ist die totale Heuchelei. Nicht, dass es falsch wäre; jedoch besitzt der Vatikan seit über einem Jahrhundert fortschrittliche Technologien, die die fossile Brennstoffe-Industrie ersetzen könnten.

Dies geht bis auf Nikola Tesla und sogar noch weiter zurück. Der Vatikan besitzt eine Bibliothek und hochkompetente Wissenschaftler, die einige dieser Freie-Energie-Technologien entwickelt haben oder zumindest über deren Existenz Bescheid wissen.

Diese Freie-Energie-Technologien gehen viele, viele Jahrhunderte auf die antike Welt zurück. All diese Informationen und Aufzeichnungen gehen auf die ägyptische oder sogar die vorgeschichtliche Epoche zurück, als es all diese fortschrittlichen Technologien tatsächlich gegeben hatte, wie sie im Tempel von Abydos in Ägypten dargestellt werden; anschliessend natürlich noch weiter zurück bis nach Atlantis.

Alle über die Jahrhunderte und Jahrtausende erworbenen Aufzeichnungen werden in der vatikanischen Bibliothek aufbewahrt. Sie wissen sehr viel über diese existenten antiken Energietechnologien. Einige davon nutzen Freie-Energie-Prinzipien.

Nikola Tesla trat im Jahr 1902 mit seinem radioaktiven Energiegerät hervor. Der Vatikan ist sich über derartige fortschrittliche Technologien sehr wohl bewusst. In den 1940er Jahre begann der Vatikan damit, diese Technologien offen sichtbar zu entwickeln.

Zur gleichen Zeit erbeuteten die Vereinigten Staaten ausserirdische Technologien und trafen sich anschliessend mit den Ausserirdischen. Der Vatikan war von Anfang an daran beteiligt. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges half er den Deutschen, aus Europa nach Südamerika und in die Antarktis zu flüchten.

Im Austausch gaben die Deutschen viele ihrer fortschrittlichen Technologien an die Vereinigten Staaten ab. Der Vatikan war der Mittelsmann für all das. Er war an der Übergabe vieler dieser Technologien an die Vereinigten Staaten beteiligt und leistete den amerikanischen Wissenschaftlern Hilfe bei der Rückentwicklung nicht nur von erbeuteten / übergebenen deutschen Technologien, sondern auch von erbeuteten ausserirdischen Fluggeräten.

Später gab es dann Treffen zwischen amerikanischen Delegationen und Ausserirdischen. Der Vatikan war sehr daran beteiligt, zum Beispiel im Jahr 1954, als Francis McIntyre, der Erzbischof der Diözese von Los Angeles, zur Edwards-Luftwaffenbasis ging und Teil des Treffens zwischen der US-Regierung, speziell Präsident Eisenhower und einer uns besuchenden Gruppe nordischer Ausserirdischer war. Anschliessend flog McIntyre zurück in den Vatikan, um Papst Pius darüber zu unterrichten……

Quelle und weiter: https://transinformation.net/der-papst-befuerwortet-den-great-reset-waehrend-der-vatikan-umweltfreundliche-technologien-versteckt-haelt/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s