Gesicht scannen? Nicht bei mir! — DIGITALCOURAGE

▶ digitalcourage
Liebe Sylvia, „Entschuldigung – ich fasse Dir jetzt mal ins Gesicht, um zu ertasten, ob Du eine Frau oder ein Mann bist. Außerdem will ich herausfinden, wie Deine Stimmung gerade ist und ob ich Dich kenne.“ Das ist, was eine Überwachungskamera sagen würde, die für biometrische Gesichtsanalyse eingesetzt wird. Sie tastet unsere Gesichter ab und analysiert uns, obwohl wir nichts getan haben. Und das völlig unbemerkt. Wir wollen ein Verbot von biometrischer Massenüberwachung! Denn es wäre unvorstellbar, dass die Polizei oder ein Unternehmen tausenden Menschen rund um die Uhr grundlos ins Gesicht fasst. Und es ist nicht weniger übergriffig, nur weil es eine Kamera macht.
Darum rufen wir auf: EU-Bürgerinitiative von #ReclaimYourFace unterschreiben! (FAQ siehe unten.)

Mehr als 40 Organisationen fordern aktuell ein gesetzliches Verbot von anlassloser biometrische Überwachung. Damit sich die EU-Kommission der Sache annimmt, sind 1 Million Unterschriften notwendig.   Biometrische Massenüberwachung per Gesetz verbieten!
offizielle EU-Bürgerinitiative unterschreiben: https://reclaimyourface.eu/de/

→ Mitmachen, weitersagen, teilen!   Etappenziel in Sicht!

Die Hürden für eine EU-Bürger.innen-Initiative sind hoch. Insgesamt müssen 1 Million Unterschriften zusammenkommen. Außerdem muss in mindestens 7 EU-Ländern eine (deutlich kleinere) Mindestanzahl gesammelt werden, in Deutschland etwa 65.000. Nach vier Wochen haben wir in Deutschland 25% dieser ersten Hürde erreicht. Aber das ist nur der Anfang.  
Wichtig: In den anderen EU-Ländern müssen wir noch mehr tun, um die landesspezifischen Minimalzahlen zu erreichen. Darum: Bitte Bekannte, Freunde und Kolleginnen sowohl in Deutschland als auch im EU-Ausland informieren! Das Formular zum Unterzeichnen gibt es in 12 Sprachen (ganz oben unter »Language« auswählen): https://reclaimyourface.eu/de   Ausblick und mehr Infos
In den nächsten Monaten wird #ReclaimYourFace wiederholt an die Öffentlichkeit gehen, um die Kampagne in den Köpfen zu halten. Es lohnt sich, dies zu verfolgen, zum Beispiel in sozialen Medien! Unseren Blogartikel zu #ReclaimYourFace lesen: https://digitalcourage.de/blog/2021/reclaimyourface-biometrische-ueberwachung Den vollen Text der europäischen Bürgerinitiative auf europa.eu: https://europa.eu/citizens-initiative/initiatives/details/2021/000001_de   FAQ: Häufige Fragen – unsere Antworten
Auf unser E-Mailing und unseren Blogartikel zu #ReclaimYourFace haben wir mehrere Fragen bekommen. Hier sind unsere Antworten:
Wo kann ich unterschreiben? Das Formular zum Unterschreiben der offiziellen EU-Bürgerinitiative befindet sich auf https://reclaimyourface.eu/de/ → bitte etwas nach unten scrollen.
Warum so viele Daten angeben? Das Eingabeformular ist nach Vorgaben der EU-Kommission und des jeweiligen EU-Lands gestaltet. Alle abgefragten Angaben werden entweder von der EU-Kommission oder von den Mitgliedsländern verlangt. Es werden nur die gesetzlich geforderten Daten abgefragt. Unterschriften, bei denen die Pflichtangaben fehlen, werden nicht gezählt. In einem zweiten Schritt des Formulars kann mit freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse der Newsletter von #ReclaimYourFace abonniert werden.
Wie wird das Geburtsdatum eingetragen? Das Geburtsdatum muss im Format TT/MM/JJJJ angegeben werden, also zum Beispiel: 23/10/1978.
Warum wird ein Captcha eingesetzt? Der Einsatz eines Verifizierungstools ist eine Vorgabe der EU-Kommission. Zum Einsatz bei #ReclaimYourFace kommt das Tool hCaptcha. Das Captcha kommt nicht von Google.
Gibt es keine Rückmeldung für erfolgreiches Unterschreiben? Leider gibt es noch keine Rückmeldungen. An dem Formular werden laufend Verbeserungen durchgeführt, allerdings nicht von Digitalcourage.
Wer ist für das Formular zuständig? Betreut wird das Formular zum Unterschreiben von EDRi. Wir sind dankbar für Verbesserungsvorschläge und Kritik und geben sie weiter.
Warum ist das Formular nicht barrierefrei? Mittlerweile sind einige Hinweise auf mangelhafte Barrierrefreiheit eingegangen, die an EDRi und die EU-Kommission weitergeleitet wurde. Beispielsweise gibt es noch keine Audiounterstützung für das Formular. Wir hoffen, dass das noch verbessert weden kann.
Welche Behörden verarbeiten die Daten? Die Unterschriften aus Deutschland werden überprüft vom Bundesverwaltungsamt in Köln. Mehr zu Behörden anderer Länder und zu den Vorgaben der EU-Kommisison.  
Digitalcourage e.V. Marktstraße 18
33602 Bielefeld
Deutschland Tel: +49 521 1639 1639
Fax: +49 521 61172
mail@digitalcourage.de Für Bürgerrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s