Durch was werden wir am meisten in unserer persönlichen Schwingungserhöhung gehindert ? — nebadonia

9.4.21

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

in den letzten Monaten seit dem 20. Dezember 2020 habe ich mich schrittweise von den täglichen Nachrichten verabschiedet, ebenso von all den Menschen, welche sehr oft und schnell ein Urteil abgeben, obwohl sie und ich garnicht wissen können, warum was geschieht !!! 

Es sind unsere persönlichen Urteile, die wir täglich so schnell denken und diese Urteile bleiben in unserem persönlichen energetischen Feld, bis wir es wieder aufgelöst haben. Desweiteren werden sie uns sehr oft durch Ereignisse im außen aufgespiegelt ! Sie sind einer der Hauptgründe, warum wir oft nicht weiterkommen, weil unsere Schwingung dadurch gesenkt ist und wird. 

Es geht also darum, sich jeden Tag am Abend darum zu kümmern. dass wir diese so schnell gedachten Urteile auflösen. Mir wurde von meiner inneren Führung erklärt, dass wir genau nach unseren eigenen Urteilen auch von anderen Menschen dann so beurteilt werden, welche als Spiegel (unbewusste Menschen) dann so handeln müssen wegen des Gesetzes der Resonanz.

Dieses Kritisieren von Menschen ist in unserer Gesellschaft soweit verbreitet und wird als normal betrachtet, was sehr schade ist, weil es den kritisierten Menschen herunterzieht und auch uns selbst. Was uns als normale Lebensrealität verkauf wird, dient in Wahrheit nur der Loosch-Erzeugung für die andere Seite und behindert unser persönliches Weiterkommen, alles zu lieben, auch wenn wir es nicht so mögen, denn dies dient der Weiterentwicklung der Menschen. 

Laut meiner Führung ist ein Urteil oder eine Istzustandbeschreibung nur dann erlaubt, wenn derjenige ein neues Ziel anstrebt, ansonsten ist es für unsere persönliche Schwingung besser, jedem nur das Beste auf seinem/ihrem persönlichen Weg zu wünschen. Und wer den Eindruck hat, dass es schwierig ist, sich diese Eigenart abzugewöhnen, kann um Schulungen in der Nacht bitten, damit solche anerzogenen Kritisierereien aufhören. Siehe dazu auch das eingestellte Video von Prof. Dr. Toel mit Jo Conrad unter dem Link: 

10.Portaltag und unsere Klarheit verstärkt sich, dass wir kosmische Wesen sind, die ihre Sprache aus dem Kosmos haben und mit Althochdeutsch kommt man im ganzen Kosmos gut zurecht !!!

Wir dürfen vielmehr daran üben, was es Positives an jenen gibt, die wir nicht mögen und was wir nicht mögen, denn damit erhöhen wir unsere eigene Schwingung und die unseres Umfeldes ! Wenn es trotzdem immer mal wieder geschieht, stop sagen und auflösen, sprich annehmen und dann neu formulieren !

Warum ist es so wichtig, das zu üben, weil wir aus der Dualität in die Einheit gehen, wo wir fühlen, dass wir mit allen verbunden sind und wir jedes Urteil dann selbst als Schmerz erleben werden, je nachdem wie feinfühlig wir sind !!!

Es ist ein tägliches Üben, ebenso wie das Beruhigen unserer Gedanken und Körper, damit wir in Ruhe die neuen Energien aufnehmen und integrieren können. Denn die hohen Energien wollen gehalten werden können, und das ist auch eine Angelegenheit der Übung. 

Weiterlesen →
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Inuda MohaWassermannzeitalterZu sich selbst stehen am 9. April 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s