Express – Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Erster Blick. — clubderklarenworte

Änderung Infektionsschutzgesetzes in Arbeit

Guten Abend liebe Leserin.
Guten Abend lieber Leser.

Soeben erreichte mich die Formulierungshilfe zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Ich informiere Sie hiermit schnell und kurz. Dieses E-Mail ermöglicht Ihnen einen unmittelbaren Einblick in den Arbeitsprozess der Bundesregierung. Es erlaubt Ihnen den ersten Blick auf den Umbau des IfSG. Sie erahnen somit was die Bürger unseres Landes erwarten kann. 

Das Papier können Sie hier einsehen und downloaden.
Es ist das jüngste Dokument auf dieser Seite „Dokumente“.

Bitte beachten Sie auch das Dossier von Dr. Axel Pajunk zum Inzidenzwert. Es wurde vor wenigen Minuten ebenfalls veröffentlicht. Den Artikel hierzu sehen Sie hier.
Vermutlich noch an diesem Abend werde ich auf der Website die Formulierungshilfe als Artikel veröffentlichen. So mit haben Sie auch Gelegenheit bei Bedarf zu kommentieren.

Ich möchte Sie an diesem Abend im April 2021 auf ein Zitat von Heinrich Böll aufmerksam machen:

„Es ist kein Zufall, dass immer da, wo der Geist als eine Gefahr angesehen wird, als erstes die Bücher verboten, die Zeitungen und Zeitschriften, Rundfunkmeldungen einer strengen Zensur ausgeliefert werden; zwischen den Zeilen, auf dieser winzigen Schlusslinie des Druckers, kann man Dynamit genug anhäufen, um Welten in die Luft zu sprengen.”*

Heinrich Böll, deutscher Schriftsteller, 1917-1985; Quelle: Die Sprache als Hort der Freiheit, 1958

*Nun, 1958 waren das Internet, YouTube, Facebook und andere publizistische Plattformen noch fern. Wie würde das Zitat wohl heute lauten?

Prost!

Ihr 

Markus Langemann 


PS: Als Kind war jeden Tag Sonntag. Als Schüler jeden Tag Samstag. Als Student immer Freitag. Und dann war plötzlich ständig Montag.
 

Wir arbeiten wirtschaftlich und politisch unabhängig. Nur so ist kritischer Journalismus möglich, der aktuell eine historische Chance bekommt. Wahre Unabhängigkeit im Journalismus setzt finanzielle Unabhängigkeit voraus. Der Club der klaren Worte ist ein pro bono Projekt der Langemann Medien GmbH, deren Geschäftstätigkeit im Bereich der Kommunikation fernab des Journalismus liegt. Wenn Sie den Club der klaren Worte unterstützen möchten, empfehlen Sie uns gerne in Ihrem Kreis. Zuwendungen fließen in Serverbetrieb, Hosting, grafische Gestaltung, Technikinvestition, Informantenhonorare, Kameraequipment und zunehmend auch in kostenintensive juristische Beratung zur Aufrechterhaltung dieses Angebotes. Vielen Dank.

Langemann Medien GmbH
Raffeisenbank Isar-Loisachtal eG IBAN:
DE05 7016 9543 0100 9017 84
BIC: GENODEF1HHS
Oder via PayPal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s