Jeder Mensch ist elektrosensibel — S&G 14

eljo. Unsere geliebten Smartphones, unser WLAN und auch die DECT-Telefone senden Signale aus, die unser Körper auf natürliche Weise nie erleben würde. Zeitgleich mit dem Ausbau der Funknetze seit etwa 30 Jahren beobachten wir eine fast endlose Liste körperlicher Symptome wie Kopfschmerzen und Herzrhythmusstörungen, aber auch Neurosen und die Beeinflussung der Schilddrüsenfunktion.

Es stellt sich die Frage, ob diese Symptome auf künstliche elektromagnetische Wellen zurückzuführen sind. Ist Elektrosensibilität eine Erkrankung?

Die WHO sagt, dass dies der Fall ist. Bedenken wir, dass die Strahlungsdichte in Deutschland mittlerweile so groß ist, dass es kaum noch Menschen gibt, die nicht bestrahlt werden. Wir haben also keine Vergleichsgruppe, um in wissenschaftlichen Forschungen feststellen zu können, inwiefern wir weiter beeinträchtigt werden. Heute haben wir eine Million Mal mehr elektromagnetische Felder in unserer Umwelt als vor 30 Jahren. Daher ist jeder Mensch von elektromagnetischen Feldern betroffen.

Dr.Erica Mallery-Blythe dazu: „Wie ich bereits erwähnt habe, reagieren auf zellulärer Ebene 100 % der Menschen darauf. Das bedeutet, dass die Folgen für das Gesundheitswesen […] potenziell riesig sind. Die Anzahl von Menschen, die eine leichte oder mittlere Elektrosensibilität haben, ist wahrscheinlich viel höher als wir bisher annehmen.“[3]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s