Leben ist von der Erd-Frequenz abhängig — S&G 14

het. Der renommierte Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts, Professor Rütger Wever, hat in den frühen 1960er Jahren einen unterirdischen Bunker gebaut, der völlig abgeschirmt von der natürlichen Erdresonanz war, um den Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen zu untersuchen. Als die Probanden im Bunker waren, fingen sie an, sich krank zu fühlen, Kopfschmerzen zu ha-ben, ihr Tag-Nacht-Rhythmus wurde komplett durcheinander gebracht. Hiernach führte Wever die Schumann-Frequenz von7,83 Hz heimlich durch einen künstlichen Sender in den Bunker ein. Dabei stellte Wever fest, dass all die schädlichen Auswirkungen, an der die Freiwilligen litten, entweder verschwanden oder sich verringerten. Durch die Forschung von Wever wurde eine unglaubliche Verbindung zwischen der menschlichen Gesundheit und der natürlichen Frequenz des Planeten entdeckt. Es stellte sich heraus, dass diese durch menschgemachte elektromagnetische Strahlung empfindlich ge-stört wird.[2]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s