Gekaufte Eliteuniversität fälscht Studien — S&G 15

str. Das an der Johns Hopkins University (JHU) angesiedelte Center for Health Security ist durch die Veröffentlichung der weltweiten Corona-Fallzahlen vielen bekannt. Diese private Eliteuniversität wird von Superreichen, wie der Rockefeller-Stiftung, der Bill & Melinda Gates Stiftung und dem Wall Street-Finanzmogul Michael Bloomberg finanziert. Es bestehen aber auch engevVerflechtungen zu Militär und Regierung.

Die JHU berät diese und erhält von ihnen Aufträge. Mit dem Global Health SecurityIndex bewertet sie die Qualität der Gesundheitssysteme von 195 Staaten darauf hin, wie gut diese gegen Epidemien gewappnet sind. Nach ihren Angaben stünde die USA an der Spitze des Index. Doch diese haben im Verhältnis zu anderen Industrienationen die wenigsten Krankenbetten, die zudem schon im Normalbetrieb häufig überlastet sind.

Darüber hinaus besteht die höchste Kindersterblichkeit und Millionen von Amerikanern können sich das teuerste Gesundheitssystem der Welt nicht leisten. Am Beispiel der JHU kann man sehr gut erkennen, dass sich die Forschungs- und Studienergebnisse danach richten, wer die Finanzierung stellt.[8]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s