Zur „Polizei“: Die „Polizisten“ brauchen ihren Namen nicht zu nennen, denn sie befinden sich im Handelsrecht oder genauer im Seerecht (blau). — traugottickeroth

Einen wunderschönen guten Morgen!

Zur „Polizei“: Die „Polizisten“ brauchen ihren Namen nicht zu nennen, denn sie befinden sich im Handelsrecht oder genauer im Seerecht (blau). Sie sind Angestellte einer Frima, ähnlich dem Firmenschutz von AEG oder Siemens.

Daher haben sie auch keinen Beamtenausweis sondern nur einen Dienstausweis. Daher haben sie  keine Hoheitsrechte. Sie sind für alles, was sie machen, privatrechtlich haftbar.

Von welchem Land wollen sie denn Beamter sein? Von der Bundesrepublik? Sie ist eine Firma, die in allen Firmenregistern gelistet ist. Wo ist denn die Gründungsurkunde des Staates „BRD“? Sie sind also Angestellte (Söldner) einer Firma und daher sind wir ihnen weder auskunfts- noch rechenschaftspflichtig. Umgekehrt genauso. Niemand braucht ihren Aufforderungen Folge zu leisten. Dies sollte jeder Demonstrant wissen.

Davon abgesehen, haben sie auf der ethischen Ebene längst jegeliche Legitimation verloren. Da aber der höchste Souverän – wir – sie finanzieren, haben sie das zu machen, was der Souverän befiehlt.

Durch die Wortmarke „Polizei“ wird die Tatsache, daß sie Söldner sind, versteckt. Die (privatrechtliche) Wortmarke „POLIZEI“ ist eingetragen im Register des „Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA)“ und wird unter der Registriernummer 30243782 geführt.

Eine Polizei, wie es sie früher gab, gibt es nicht mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s