Nach Kritik an Corona-Politik: ARD-Rundfunkrat fordert Berufsverbot für Schauspieler nach Satire-Aktion

Gegen den Strom

Nun haben sich die Künstler nach über einem Jahr Lockdown endlich dazu entschlossen, etwas zu unternehmen – schon werden sie dafür bestraft. Nur, was haben sie jetzt noch zu verlieren… Ein Berufsverbot haben sie doch schon längst, wenn auch indirekt und durch die Hintertür. Und nun knicken sie auch zum Teil gleich wieder ein, Man darf sich wohl fragen, wie ernst das Ganze gemeint war oder ist. Denn die allgemein gängigen Keulen bedient auch z.B. J.J. Liefers. Sind sie vielleicht auch längst zu abgehoben, um sich noch mit dem „gemeinen Volk“ zu identifizieren? Immerhin bezahlen die Zuschauer diese Zwangsgebühren und auch Konzertkarten. R.

Nach Kritik an Corona-Politik: ARD-Rundfunkrat fordert Berufsverbot für Schauspieler nach Satire-Aktion

Rund 50 prominente Film- und Fernsehschauspieler hatten mit der großangelegten Internetaktion unter dem Motto #allesdichtmachen für Aufsehen gesorgt. Künstler wie Ulrich Tukur, Volker Bruch, Meret Becker, Ulrike Folkerts, Richy Müller und viele weitere verbreiteten am Donnerstag bei Instagram und auf der VideoplattformYoutubegleichzeitig ironisch-satirische Clips mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 668 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s