Nach VfGH-Beschwerde durch FPÖ: ÖVP-Rückzieher bei Bezirksabriegelungen

Gegen den Strom

Den Demonstranten hatte es nichts genützt: Die ÖVP sperrte Wiener Neustadt trotz Protesten zu. Doch jetzt kam die Änderung!Foto:Z.V.g.

Coronavirus24. April 2021 / 10:54Nach VfGH-Beschwerde durch FPÖ: ÖVP-Rückzieher bei Bezirksabriegelungen

Wer hätte das gedacht? Einen Tag nachdem die FPÖ eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) eingebracht hat, rudert die ÖVP zurück, indem sie das Ende der Bezirksabriegelungen in den Bezirken Scheibbs und Wiener Neustadt verkündete.

Unzensuriert-Leser kennen bereitsden Sachverhalt. In Niederösterreich wurden mit der Begründung von Corona sämtliche Bezirke abgeriegelt. Es wurden Ausreisekontrollen (!) und eine Ausreise-Testpflicht verordnet. Als Reaktion hatte FPÖ-Wirtschaftssprecher Reinhard Teufel dem Verfassungsgerichtshof entsprechende Post geschickt.

ÖVP muss lernen

In einer Reaktion meint Teufel:

Uns geht es jetzt darum, zu beweisen, dass diese vollkommen willkürlich waren und jeglicher rechtlichen Grundlage entbehren! Es kann nicht sein, dass die ÖVP permanent verfassungswidrige Verordnungen erlässt und glaubt, ungeschoren davonkommen zu können. Wir halten an unserer Beschwerde an…

Ursprünglichen Post anzeigen 25 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s