Gesetz der Serie: wieder Anzeige, dieses Mal gegen Salzburger Kuhbauern! — respektiere

Nachdem wir erst vor wenigen Tagen eine Anzeige wegen unfassbarer Tierhaltung gegen einen Rinderbauern aus Kapfenberg einbringen mussten, ist es heute schon wieder soweit! Jetzt, zurück aus der Steiermark, trifft es erneut einen Betrieb in der Heimat, nun im Salzburger Tennengau, unweit von Hallein. Fotos, oben: Umweltproblem vor der Stalltür? unten: Kettenhaltung – wie lange noch???? einziger Pluspunkt: den Kühen wird wenigstens ein bisschen Stroh gegönnt! Von besagter Landwirtschaft hatten wir schon im Vorfeld immer wieder Besorgniserregendes gehört. Jetzt tauchten erstmals Bilder vom Stall selbst auf, und die sind mehr als bezeichnend! Die Enge ist eine problematische, die hygienischen Verhältnisse sind beklagenswert. Auf den Fotos erkennt man, dass die Kühe so eng um den Hals angebunden sind, dass beim Liegen die Kette extrem spannt; wie furchtbar muss dieses Gefühl wohl sein, 24 Stunden am Tag… Zudem gibt es mehrere Kälber, allesamt an Ketten oder Stricken festgebunden – eine von Vater Staat klar definierte Tierquälerei und selbstverständlich verboten! Manche der Kinderkinder sind abseits an Wänden und Planken festgezurrt, andere inmitten der Großen; die Bewegungsfreiheit ist bei ihnen allen auf ein Minimum – auf bloßes Aufstehen und Niederlegen – beschränkt! Abzuklären gilt sogar, ob der Stall noch immer unter einem Bio-Label läuft; vor einigen Jahren tat er das jedenfalls…
Warum die Anbindehaltung von Kälbern noch immer so weit verbreitet ist, gilt es endlcih abzuklären; und dann den Tatbestand auszumerzen. Weil er alleine für sich schon eine unfassbare Schande für die Landwirtschaft, für die Milchindustrie darstellt. Hier sind wohl auch die Molkereien in der Verantwortung, welche längst überfällig ein klares Statement hierzu abzugeben haben!!! Die ‚Niederösterreichischen Nachrichten‘, ‚NÖN‘, veröffentlichten diese Woche wieder einen Bericht über unsere letzte Hilfsfahrt in die Slowakei! Unter folgendem Link kann man den Artikel nachlesen: https://www.noen.at/krems/kammern-slowakei-hilfsmission-tierschutz-kennt-kein-corona-virus-krems-tierschutz-coronakrise-print-270843642 Wie immer an dieser Stelle möchten wir Euch bitten, wer Zeit und Lust hat bitte schreibt’s der Redaktion ein paar Worte; Ihr wisst’s, je mehr Kommentare auf solche Tierschutzartikel kommen, desto eher wird auch in Zukunft über diese Thematiken berichtet werden! redaktion.krems@noen.at! Achtung, Achtung! Nächste Station der ‚Stopp der Kettenhaltung‘-Tour wird am kommenden Wochenende (genauer am Samstag, dem 1. Mai, gegen 14.30 Uhr) Bregenz sein, wo wir uns dann gemeinsam mit dem VGT Vorarlberg vor dem Martinsturm platzieren werden! Bitte unterzeichne auch Du die Petition! Stopp dem Spaltenboden und der Anbindehaltung – JETZT!!!
https://tinyurl.com/petitionrinder
Zu unserer Webseite Online Spenden
Verein RespekTiere
Gitzenweg 3
A-5101 Bergheim RespekTiere International e.V.
Nonner Str. 6b
D-83435 Bad Reichenhall

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s