René Gräber: 👉 „Kümmern Sie sich um diesen Vitalstoff…“

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Vitalstoff um den es geht?
Wieder einmal das Vitamin C.
„Ach ja… das…“, werden einige sagen.

Aber Achtung: Wichtig ist halt, sich darum zu kümmern – besonders im Frühjahr. Denn im Obst der Herbsternte (z.B. Äpfel) ist nichts mehr drin. Besonders im März 2020 waren einige Vitamin C Präparate praktisch ausverkauft. Patienten riefen mich an, dass sie ihr Präparat nicht mehr bekämen.
Die Sache mit dem Vitamin C ist auch als Infusion interessant und ja, auch bei der C. Sache. Darüber hatte ich bereits vor einigen Jahren berichtet im Zusammenhang mit der Sepsis, an der jedes Jahr ca. 60.000 Menschen sterben – in Deutschland. Die meisten könnten wahrscheinlich mit einer einfachen Infusion aus Vitamin C, Vitamin B1 und Hydrocortison gerettet werden. Ausführlich hatte ich hier berichtet:
https://www.vitalstoffmedizin.com/sepsis-vitamine-c-b1/
Und auch im Zusammenhang mit der „C.-Sache“ gab es Belege, dass die C.-Patienten davon profitieren:https://vitalstoffmedizin.com/blog/vitamin-c-gegen-corona/

Unlängst stolperte ich über einen Beitrag, in dem berichtet wurde, dass FBI Agenten in den USA eine Klinik quasi „stürmten“, weil diese Patienten mit Vitamin C behandelten. Die USA sind da deutlich restriktiver als wir in Deutschland – vor allem auch, was die Alternative Therapie bei Krebs in den USA angeht. Deswegen weichen viele dort nach Mexiko aus.

In den USA jedoch vertrat das FBI in Michigan die Ansicht, dass es besser wäre, eine Klinik, die ihre Covid-19 Patienten mit intravenösen Gaben von Vitamin C behandelte, zu stürmen und dieser Behandlung ein Ende zu setzen.

Die 12 und mehr FBI-Agenten kamen mit einem Durchsuchungsbeschluss. Der Beschreibung nach muss die Aktion besonders aufwendig gewesen sein und vor allem höchst dramatisch. Denn die Beamten errichteten 3 provisorische Zelte auf dem Parkplatz der Klinik. Dann stürmten sie die Klinik in ihren Infektionsschutzanzügen und begannen dort, Akten, Unterlagen und anderes Material zu beschlagnahmen:
https://vitalstoffmedizin.com/blog/behandlung-covid-mit-vitamin-c/

Im Beitrag gehe ich auch auf die Frage ein, ob man mit Vitamin C die C-Sache behandeln oder verhüten kann. Nur so viel vorweg: Die neuen Arbeiten zu Vitamin C aus dem neuen Jahr bestätigen das, was die Wissenschaftler bereits im Jahr 2020 haben entdecken können. Vitamin C ist ein potentes Heilmittel bei Covid-19, sowohl in der Therapie als auch in der Prophylaxe. Aber, gerade für die Therapie, und hier besonders bei den schweren Fällen, darf man davon ausgehen, dass Vitamin C nicht alleine Wunder vollbringen kann, sondern Teil eines weitergehenden Therapiekonzeptes zu sein hat.
Vitamin C oral einzunehmen (also zu schlucken) ist auch eine gute Idee. Aber es gibt da einen kleinen Haken, den fast niemand zu kennen scheint:
Je übersäuerter die Patienten sind, desto schlechter nehmen diese das Vitamin C auf. 
Ich habe viele Jahre gebraucht, um diesen Zusammenhang zu erkennen – aber es ist klar: Vitamin C ist (auch) Ascorbinsäure, eine Säure, die weiter übersäuernd wirkt und bei stark übersäuerten Patienten gar nicht mehr aufgenommen wird. 
Die Lösung ist einfach: erst entsäuern, danach nimmt der Körper das Vitamin C auch wieder an, das er so dringend braucht. Wie man das macht und worauf sie achten sollten beschreibe ich ja ausführlich im Buch: „Die biologische Entsäuerungstherapie
https://www.renegraeber.de/biologische-entsaeuerung.html

Das Vitamin C benötigen Sie für Ihr Bindegewebe, die Haut, Wundheilung, Knochenwachstum, Knorpel, körpereigene Kortisonproduktion und zur Entgiftung. Ohne Vitamin C sieht es einfach schlecht aus. Und ich habe noch nicht einmal von Vitamin C bei Krebs und anderen Immunleiden gesprochen. Es ist aber wichtig, zuerst die Übersäuerung zu beseitigen und erst dann Vitamin C in hohen Dosen zuzuführen:https://www.renegraeber.de/biologische-entsaeuerung.html

Noch ein Hinweis für Kolleg(inn)en, die mit Chiropraktik und Osteopathie arbeiten: Patienten, die nicht stabil bleiben, etwa nach dem Einrenken, brauchen oftmals in erster Linie Vitamin C (ausser, wenn es sich um den ersten Halswirbel handelt, dann ist eventuell auch das Vitamin B12 gefragt). Womöglich handelt es sich um stark übersäuerte Patienten. Tatsächlich verfügt ein übersäuerter Körper nicht über die Fähigkeit, die Neuausrichtung der Strukturen (Faszien usw.) längere Zeit beizubehalten, denn den Muskeln, Sehnen, Bändern fehlt die nötige Spannkraft, um alles am richtigen Ort zu halten. Ich rate daher zu prüfen, ob die Patienten übersäuert sind und ob ihnen zweitens Vitamin C fehlt! Auf diese Weise werden Sie Ihren Patienten besser helfen können.
So, damit könnten wir diesen Newsletter beenden – wenn es da nicht noch diese C.-Sache gäbe. Ich weiß, dass viele von Ihnen wieder auf eine Stellungnahme von mir warten.

Die Sache C.
In den offiziellen Nachrichten ist es ja mittlerweile nicht mehr zu verheimlichen, dass der Rest Europas öffnet (die USA sowieso), aber Deutschland noch den „vorsichtigen Weg“ fahre.

Vorsichtig?  
Die Studienlage bezüglich der Lockdowns (und dass diese nichts bringen), wird immer länger. Diesbezüglich habe ich den Beitrag weiter ergänzt und aktualisiert:
https://www.yamedo.de/blog/lockdown-studien-meinungen/

Die Begründungen der Regierung in Deutschland ist für mich eine Farce. Deutschland hat unter den OECD Ländern die meisten Intensvibetten pro 100.000 Einwohner (Grafik im Lockdown-Beitrag). Der Lockdown ist (nicht nur meiner Meinung nach):
1. nicht geeignet
2. nicht verhältnismäßig
und somit klar verfassungswidrig.

Und auch die Testerei wirft dutzende Fragezeichen auf. Selbst in den Fällen, in denen der PCR-Test eine Infektion anzeigt, ist nicht klar, ob eine akute Ansteckungsgefahr vorliegt oder ob dieses Risiko bereits vorüber ist. Grund dafür ist, dass real Erkrankte nur zwischen 4 und 8 Tagen das Virus übertragen können. Doch dieses Zeitfenster wird nur ungenau erfasst, weil der Test 22 bis 33 Tage während des Infektions-Verlaufes anschlägt.
Die Politik spricht ja auch im in diesem Zusammenhang mit den Testergebnissen immer von „Inzidenzen“.

Das hört sich extrem wissenschaftlich an, soll dies doch Ottonormalverbraucher von der Seriosität der Entscheidungen überzeugen. In Wirklichkeit sind Inzidenzen nichts anderes als die Anzahl positiver PCR-„Tests“, die mit einem ct-Wert von 45 alles und gar nicht sagen. Sogar ein ct-Wert von 29 produziert noch falsch positive Ergebnisse.

Bezeichnend ist auch, dass ich in der Tagesschau zum Beispiel Kalifornien (USA) sehe, mit dem Hinweis, dass dort jetzt auch gelockert werde. Was ich nicht sehe, sind die Bilder z.B. aus Texas (USA). Dort sind selbst die Stadien wieder voll. Zu Texas hatte ich ja berichtet: https://www.yamedo.de/blog/corona-in-texas/

Bezügliche der Sache mit den „Spritzen“ gegen C. (abgekürzt: I.) will ich aus bestimmten Gründen nicht viel schreiben. Das Thema ist extrem stark „besetzt“. 
Hier nur ein Beispiel:
Explosion von Fehlgeburten nach Corona-„Impfungen“
https://freie-impfentscheidung.de/fehlgeburten-corona-impfung/

Meine Meinung: wer sich impfen lassen möchte, sollte dies tun. Wer dies nicht möchte, sollte dadurch keine Nachteile haben.

Aber genau diese Nachteile erleben wir jetzt bei der Diskussion, was die Geimpften wieder dürfen… Alles klar?

Auf eine „erkaufte Freiheit per Spritze“ kann ich gerne verzichten.
Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://vitalstoffmedizin.com/blog/behandlung-covid-mit-vitamin-c/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Ich wünsche Ihnen alles alles Gute und vor allem Frieden und Gesundheit.

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s