Am 9.Portaltag ging es darum, alle Erwartungen auf unsere Zukunft immer wieder loszulassen, um die Entfaltung überhaupt erst zu ermöglichen !!! — nebadonia

17.5.21

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

bevor ich anfange hier einen Text zu schreiben, gehe ich in eine kurze Ruhephase und frage innerlich nach, was heute und zukünftig relevant war und ist. Die heutige Anwort seht ihr als Überschrift und es geht noch weit darüber hinaus. Ich habe dazu auch den neuesten Text von Jada weiter unten eingestellt. Ich hatte in meinem persönlichen Leben schon so viel losgelassen, sogar meine größten Wünsche, wodurch ich in einen großen Frieden kam. So zu leben und nur das zu tun, was Gott in mir durch mich bewirken will, war mir genug, bis mein Höheres Selbst mir sagte, dass es ja noch mehr auf der NEUEN ERDE zu erleben gäbe.

Und dann kamen die Themen von meinem Hohen Selbst, womit ich gar nicht mehr gerechnet habe, denn durch mein Loslassen war ich so frei wie nie zuvor. Ich konnte im Liegen einfach nur sein und transformieren, soviel gebraucht wurde. Ich mußte nicht mehr für andere funktionieren und wenn ich was gemacht habe, dann weil ich es wollte. Von diesem Hamsterrad befreit zu sein und nur nach den Impulsen zu leben, war sehr entspannend, gerade wo die Energien uns körperlich so gefordert haben.

Das wird noch einige Wochen so gehen, doch irgendwann dreht sich alles und ich habe den Eindruck, dass wir kurz davor sind und was machen wir dann, wenn alles sich dreht und wir endlich das leben können, was wir immer wollten !

So wurde ich mit all dem konfrontiert, was ich mal als Wünsche in der Vergangenheit

so abgegeben habe, aber auch mit dem, was ich explizit nicht haben wollte. Es waren Wünsche dabei, die mit starken Energien (Emotionen) abgegeben worden sind, die mir garnicht behagten und es geht darum, diese abzumildern, bzw. will meine Seele genau das erleben, um daran zu wachsen. Da wir als Mitschöpfer durch unser Denken alles umdrehen und ändern können, darf ich meine damaligen unbewußt abgegebenen Wünsche jetzt alle neu bearbeiten und umdrehen, wie es für mich am besten ist und dann loslassen.

Losslassen ist eine Kunst, die am besten gelingt, wenn wir nach Abgabe unseres Wunsches, etwas arbeiten, was uns geistig sehr beansprucht und wir den Wunsch sogar vergessen. Und ganz wichtig ist, dass wir unseren Jetzt-zustand total angenommen haben und damit im Frieden sind, denn dadurch sind wir in der Fülle und nicht abhängig davon, ob der Wunsch erfüllt wird, oder nicht. Wenn das der Fall ist, dann können sich unsere Wünsche am schnellsten manifestieren, wie ich es täglich bei kleinen Wünschen erlebe. 

Weiterlesen →
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Inuda MohaWassermannzeitalterZu sich selbst stehen am 17. Mai 2021.https://www.facebook.com/inuda.moha.5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s