Space Traveller Awakening – In die Freude gleiten — nebadonia

In die FREUDE gleiten

Noch bis zum 22. Mai ist durch die Ausrichtung der Sonne  zu den Plejaden ein Portal geöffnet, das es erleichtert, sich die plejadischen Schlüssel für die eigene spirituelle Entwicklung zunutze zu machen.  Außerdem sind laut den  „Plejaden 1 Nachrichten“ seit dem 18. Mai bestimmte Frequenzprojektoren zur Befreiung des Unbewussten der Menschen aktiv, was ich in meiner Wahrnehmung ebenfalls bestätigen kann.

 Das heißt, es tauchen vermutlich auch nochmals Ängste auf, die deiner Aufmerksamkeit bedürfen und die dich in deinem freien Selbstausdruck bisher behindert haben. Keine Sorge! Es taucht nur das auf, was du auch bewältigen kannst! Wichtig dabei ist eine Haltung der Dankbarkeit –  denn du kannst nur das befreien, was dir bewusst ist! Dich deiner Angst zu stellen und sie in neutralerHaltung zu untersuchen, nimmt ihr den Schrecken, lässt dich klar erkennen, um was es für dich geht und führt dich letztendlich in deine wahre Stärke. Eine bewährte Hilfestellung in diesem Prozess ist das Heilige Violette Feuer (eine einfache Anleitung erhältst du gern von uns auf Anfrage).

 Wer bereits intensiv an und mit sich selbst gearbeitet hat, ist sich der immer öfter auftretenden und stärker werdenden, hochfrequenten Wellen der Freude (Schwingungsbereich beginnt bei 432Hz; sie gehören zu den weißen Balken in den Schumann Charts) der letzten Wochen sicher bewusst. Wie kannst du nun selbst den Bewusstseinszustand der Freude in dir aufrecht erhalten und ausdehnen?

 Ein wunderbarer Effekt deiner Bewusstseinsarbeit ist, dass du zunehmend den Unterschied zwischen dem Willen (und Wünschen) deines Egos und den Impulsen, Inspirationen und Intuitionen, gespeist aus den höheren Bereichen deines Seins, erkennst. Diese differenzierte Wahrnehmung erlaubt es dir, dich mehr und mehr deiner eigenen inneren Führung anzuvertrauen und parallel dazu deine dich aus der Mitte werfenden und von dir SELBST ablenkenden „profanen“ Wünsche (mehr Kontrolle, mehr von allem wie Geld, Karriere, Besitz, Ehrgeiz, Statussymbole/Hierarchiedenken, die Sorge, was andere von dir denken könnten, etc.) LOSZULASSEN. Es ist kein Vorgang, den du willentlich steuern kannst (das hätte der Denker gern); das Loslassen geschieht auf der  emotionalen Ebene ganz ohne dein Zutun. Es hilft allerdings, wenn du dich bewusst dazu entscheidest und deiner Seele deine Bereitschaft dazu signalisierst.  Wenn das Loslassen in Kraft tritt – in der Regel ist das ein allmählicher Vorgang, der anfangs vielleicht nicht einmal bewusst ist -, setzt sich ein innerer Befreiungsprozess in Gang, der wirklich phänomenal ist.  Du wirfst im wahrsten Sinne des Wortes unnötigen Ballast ab – und diese innerlich entstehende Freiheit erzeugt: FREUDE.

 Du kannst diesen Vorgang sehr gut mit selbst kreierten Mantras unterstützen, z.B.: ALLES KOMMT ZU MIR IM RICHTIGEN AUGENBLICK.Affirmationen dieser Art stärken gleichzeitig das VERTRAUEN in deine SEELE und dein HÖHERES SELBST, was die Voraussetzung dafür ist, sich ihrer weisen Anleitung, wurzelnd in höheren und höchsten Dimensionen, zu überlassen. Durch dieses Vertrauen und dem Folgen deiner eigenen höheren Führung springst du automatisch aus dem 3D-Hamsterrad und lässt es ohne viel Federlesens oder gar Kämpfe hinter dir. Ist das nicht wunderbar?! Sobald dieses Vertrauen sich etwas gefestigt hat, entsteht ebenfalls: FREUDE. Denn du erfährst, dein sich entwickelndes Vertrauen lohnt sich und du wirst sicher, behutsam und umsichtig deiner wahren Bestimmung und deinem eigenen wahren Sein entgegen geführt. Keiner weiß besser als dein eigenes göttliches Sein, was das Beste und Richtige für dich ist. Das ist etwas, was dein Verstand nicht nur „verstehen“, sondern auch lernen und begreifen darf.

 Der nächste Schritt ist,  ALLE ERWARTUNGEN – an dich selbst und an andere – LOSZULASSEN. Das geht am leichtesten, wenn du dir die oben erwähnte Haltung der Dankbarkeit in der Bewusstseinsarbeit zu deinem Grundzustand erkürst, mit dem du an alle Themen herangehst. Darauf zu vertrauen, dass egal, was an Gefühlen und Gedanken in dir auftaucht – ob nun positiv oder negativ -, dazu dient, dich auf deinem Weg weiter zu bringen, fördert synchron das Auflösen von BEWERTUNGEN. Dies immer in der Annahme, dass du das Unangenehme auch im Gewahrsein der EIGENVERANTWORTUNG  – du bist für dich, dein Denken und Fühlen verantwortlich, niemand sonst! – „bearbeitest“ und nicht einfach übergehst oder anderen die Schuld dafür in die Schuhe schiebst.Du erinnert dich? Das Bewerten schmeisst dich sofort aus der Herzfrequenz und hinein in niederfrequente Schwingungsbereiche wie Neid, Ärger, Gier, Schuldgefühle, Ängste, Hochmut, etc. Unsere Tendenz, alles und jeden zu bewerten und danach zu beurteilen (verurteilen), ist die Ursache von Trennung und Spaltung und das Festhalten daran hält uns in der dritten Dichte. Je mehr wir Abstand von Bewertungen nehmen, desto leichter fällt es auch, Erwartungen loszulassen. Du lernst, dich mehr und mehr auf dein Inneres, dein wahres Wesen,  zu konzentrieren und entdeckst, dass ALLES deinem Wachstum, der Erfahrung und deinem Höchsten Wohl dient und dich der WAHRHEIT näher bringt. Du erlebst, wie BEFREIEND es ist, keine Erwartungen mehr zu haben, sondern einfach zu SEIN, im JETZT (5D), und aus diesem Sein und diesem Jetzt vollkommen frei den nächsten Schritt zu tun. Welcher das ist, sagen dir Impulse und Intuition (Seele, Geist, Selbst), nicht der Denker (Verstand, Ego).Je näher du dieser Wahrheit kommst, desto mehr erwacht die FREUDE.

 Ein weiteres hervorragendes Hilfsmittel, das den Fokus und die Ausrichtung  auf FREUDE intensiviert, ist das Führen eines Tagebuchs der Freude. Es reicht, wenn du dabei einfach stichpunktartig jeden Tag das schriftlich festhältst, worüber du dich gefreut hast. Egal, wie groß oder klein die Freude auch war. Es geht um das bewusste Erleben dieses Gefühls. Dabei lernt dein Verstand,  seine Aufmerksamkeit weg  negativen Denkstrukturen hin zu positiven Inhalten und Gedanken auszurichten. Ganz nebenbei kannst du dabei unbewusste, alteingesessene Denkprogramme knacken, die dir im Lauf deines Lebens schon in Fleisch und Blut übergegangen sind. Nach einer gewissen Zeit wirst du feststellen, dass die Liste der täglichen Freuden immer länger wird. Und auch das ist ein Anlass zur besonderen Freude!Falls du Schwierigkeiten hast, dir Momente der Freude zu kreieren oder du gerade mal wieder in einem dunklen Loch feststeckst, empfehle ich dieses tolle Büchlein mit vielen einfach umzusetzenden Tipps, das man immer wieder zur Hand nehmen kann: Das Wunder in Dir. Nimm dir Zeit für die Freude in deinem Leben; sie ist das pure Lebenselixier. Sie ist ein Grundzustand deines Bewusstseins, genauso wie die Liebe. Man sagt nicht umsonst: FREUDE STRAHLEND. Sie ist das hellste Licht am Firmament. Bring und halte mehr von diesem Licht auf diese(r) Welt! Du bist ein Sonnenträger. Sei auch ein Lichtbringer und diene deinem und dem Erwachen der Menschheit mit deiner Freude.

 Auf die Freude, die in uns allen lebt und darauf wartet, (wieder) entdeckt, gelebt und ausgedrückt zu werden!

 
V. D. Shadar
Sirian Ambassador
Galactic Federation Ground Crew

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s