Feierstimmung (aber nicht für Datenkraken) — DIGITALCOURAGE

▶ digitalcourage
Newsletter vom 20.05.2021 – online lesen und teilen
die Zeit läuft: Nur noch zwei Monate (und ein paar zerquetschte) bleiben, bevor die Fingerabdruck-Pflicht für neue Personalausweise gilt. Du willst noch möglichst lange ohne Fingerabdrücke unterwegs sein, aber der alte Personalausweis ist noch nicht abgelaufen? Manchmal gehen Personalausweise ja leider kaputt und ein neuer wird vorzeitig nötig… Wie zum Beispiel in diesem Erfahrungsbericht, den uns I. aus H. geschickt hat: „Als ich Euren Beitrag zu den ‚Persos ohne Finger‘ gehört hatte, wurde meine Nervosität angesichts der drohenden Fingerprints ab Sommer so groß, dass mein Personalausweis, den ich dabei betrachtete und in Händen hielt, durch das nervöse Kneten erst in der Mitte immer flexibler wurde und schließlich einen Riss bekam. Die beiden Hälften hingen noch aneinander, aber so ging das nicht mehr als Ausweisdokument durch, das war klar. … Mit gerunzelter Stirn fragte die Sachbearbeiterin auf dem Amt, wie das denn passiert sei. Ein “Tja…“ war meine Antwort. Ihre Frage, ob ich einen mit Fingerabdrücken wolle, war nur eine offene Frage, kein Insistieren oder Ähnliches.“ Also nicht vergessen: Möglichst bald vor dem 2. August, einen dann noch zehn Jahre lang gültigen Personalausweis ohne Fingerabdrücke holen. Mit subversiven Grüßen,
Julia Witte und das ganze Team von ▶Digitalcourage   Inhalt   1.   Am 11. Juni werden die BigBrotherAwards vergeben 2.   Feierstimmung: Microsoft 365 wird als unzulässig für Schulen erklärt 3.   Witz des Tages: Schreibt ein Facebook-Lobbyist an Digitalcourage… 4.   Hurra! Der Free Software Award 2021 geht an CiviCRM 5.   Hör-Tipp: Unseren Podcast abonnieren 6.   Tech-Tipp: F-Droid 7.   Mitglied werden und Buchprämie bekommen! 1.  Am 11. Juni werden die BigBrotherAwards vergeben Am Freitag, 11. Juni heißt es anschnallen und das Popcorn festhalten, denn es geht um Machtmissbrauch, Überwachung und skrupellose Übergriffe auf die Privatsphäre. Was nach Action-Krimi und Science-Fiction-Fantasien klingt, ist bei den Preisträger.innen der BigBrotherAwards bittere Realität. Umso wichtiger ist es, dass wir auch in diesem Jahr den wichtigen Preis im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben. Die BigBrotherAwards bringen auch dieses Mal Datenkraken aus Politik, Wirtschaft und Behörden ins Licht der Öffentlichkeit (wo sie gar nicht gerne stehen!). Die BigBrotherAwards werden als interaktiver Livestream gesendet. Auf der Bühne: Unsere Jury, interessante Künstler.innen und die ein oder andere Überraschung. Also: Jetzt schon in den Kalender eintragen. Am 11.Juni um 18 Uhr auf bigbrotherawards.de/stream 2.  Feierstimmung: Microsoft 365 wird als unzulässig für Schulen erklärt Im letzten Jahr haben wir der baden-württembergischen Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann einen BigBrotherAward verliehen. Ihr Vorhaben, das Softwarepaket Microsoft 365 in die digitale Bildungsplattform des Landes zu integrieren, finden wir aus vielen Gründen gefährlich. Doch das Kultusministerium hielt lange an der Idee fest und verwies immer wieder darauf, den Landesdatenschutzbeauftragten mit an Bord zu haben. Seine abschließende Einschätzung wollten sie abwarten und diese dann entsprechend befolgen. Nun hat der LfDI sein Urteil gefällt: Microsoft 365 ist nicht zulässig für den schulischen Einsatz! Wir möchten uns bei allen Unterstützer.innen bedanken, die das Thema öffentlich und an verschiedenen Stellen Druck gemacht haben. Wir haben zusammengefasst, was in den letzten Monaten in Baden-Württemberg passiert ist: https://digitalcourage.de/blog/2021/feierstimmung-kein-ms365-in-bawues-bildungsplattform Es bleibt trotzdem spannend: Mit einer Ablehnung der Software hatte Ralf Armbruster, Leiter der Stabstelle Digitale Bildungsplattform, weder gerechnet, noch ist er damit einverstanden. In den letzten Tagen erklärte er mehrfach, weiterhin mit Microsoft im Gespräch bleiben zu wollen, um eine datenschutzrechtlich saubere Lösung zu finden. Das Versprechen, den Rat des LfDI zu befolgen: leere Worte. Wir finden: Lassen Sie es endlich gut sein! Konzentrieren Sie sich auf den Ausbau von Open-Source-Lösungen, die Ihnen nicht ständig auf die Füße fallen. Unsere Laudatio zum BigBrotherAward 2020 an Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: https://bigbrotherawards.de/2020/digitalisierung-bildungsministerin-baden-wuerttemberg-susanne-eisenmann Unser Bildungspaket: digitalcourage.de/bildungspaket 3.  Witz des Tages: Schreibt ein Facebook-Lobbyist an Digitalcourage… …und bittet um Unterstützung eines Protest-Briefes gegen staatliche Überwachung. Da haben wir uns erst einmal verwundert die Augen gerieben. Und dann schnell einen Blogartikel geschrieben, damit andere Organisationen und Personen nicht auf diesen dreisten Ablenkungsversuch von Facebook reinfallen: https://digitalcourage.de/blog/2021/lobbyismus-facebook 4.  Hurra! Der Free Software Award 2021 geht an CiviCRM „Unser” CiviCRM hat (als eine.r von drei Preisträger.innen) den Free Software Award 2021 von der Free Software Foundation (FSF) bekommen. CiviCRM ist eine Freie Software, die es vielen NGOs weltweit ermöglicht, ein professionelles Kontaktmanagement zu betreiben und dabei nicht an proprietäre Software gebunden zu sein. Und ganz besonders freuen wir uns, weil wir schon dabei waren, als CiviCRM noch in den Kinderschuhen gesteckt hat: Digitalcourage gehörte nämlich zu den ersten Organisationen in Deutschland, die mit CiviCRM gearbeitet haben. Und wir haben damals den gemeinnützigen Verein Software für Engagierte e.V. (https://sfe-ev.org) gegründet, wo wir gemeinsam mit anderen „Engagierten” die Weiterentwicklung und die Verbreitung von CiviCRM in Deutschland vorantreiben. 5.  Hör-Tipp: Unseren Podcast abonnieren Tränen vom vielen Bildschirm-Lesen schon die Augen?
Digitalcourage gibt es auch zum Hören! In unserem Podcast-Feed gibt es alle Folgen unserer Sendung auf Radio Lora München zum Nachhören. Lars Tebelmann von unserer Ortsgruppe München stellt dort verschiedene Digitalcourage-Themen vor und spricht mit interessanten Gästen. In Episode 14 ist zum Beispiel der Künstler Beowulf Tomek zu Gast, der sich mit der Ästhetik von Überwachungstechnologie beschäftigt hat. Episode 14: Überwachungstechnologie – München und die Staatstrojaner:
https://digitalcourage.de/blog/2021/podcast-februar In Episode 13 stellt Lars Tebelmann das Digitalcourage-Bildungspaket, die Idee und das Gesicht (besser gesagt: die Stimme) dahinter vor. Episode 13: Das Bildungspaket von Digitalcourage:
https://digitalcourage.de/blog/2020/podcast-dezember. Die Feed-Adresse zum Abonnieren des Podcasts:
https://digitalcourage.de/podcast/digitalcouragefuerdieohren Wer noch wenig Erfahrung mit Podcasts hat und eine Empfehlung brauchen kann: Als Podcast-App mögen wir z.B. die OpenSource-App AntennaPod (für Android-Geräte). Podcasts anhören auf PC oder Smartphone ohne App:
https://digitalcourage.de/podcast 6.  Tech-Tipp: F-Droid Werbung, Tracking und In-App-Käufe: App-Stores können ein wahrer Dschungel sein. Hinzu kommt, dass oft ein Google- oder Apple-Account zwingend nötig ist, um überhaupt an neue Apps zu gelangen. Aber es geht auch anders (zumindest für alle Android-User). Im freien Appstore „F-Droid“ gibt es jede Menge Apps, die funktional, datenschutzfreundlich und nicht übermäßig kommerzialisiert sind. Damit ist er sowohl für Smartphone-Einsteiger.innen als auch für ganz Fortgeschrittene eine wunderbare Alternative zum Play-Store. Unsere AG Selbstverteidigung arbeitet ständig daran, gute Alternativen zu intransparenten und datensammelnden Diensten vorzustellen, und hat jüngst den Text zum F-Droid komplett überarbeitet. Darin wird erklärt, was den F-Droid-Store zum besseren App-Store macht und welche Apps zu welchen Zwecken besonders empfehlenswert sind:
https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung/f-droid-appstore 7.  Mitglied werden und Buchprämie bekommen! Wer Mitglied bei Digitalcourage wird, unterstützt nachhaltig unseren Einsatz für Freiheit, Grundrechte und Demokratie. Grund genug, dass auch wir uns mit einem Geschenk bei allen bedanken, die sich neu dazu entschließen, Fördermitglied zu werden. Neumitglieder können im Rahmen unserer Aktion aus einer von fünf Buchprämien wählen: Marc-Uwe Kling „Qualityland 2.0“ (als Buch) Marc-Uwe Kling „Qualityland 2.0“ (als Hörbuch) Rolf Gössner „Datenkraken im öffentlichen Dienst“ Klaudia Zotzmann-Koch „Dann haben die halt meine Daten. Na und‽“ Ein Paket aus fünf Ausgaben unserer Broschürenreihe „Kurz&Mündig” Überraschungsgeschenk! Freuen Sie sich! (Wir stellen ‚was Nettes zusammen) Digitalcourage-Mitglied werden: https://digitalcourage.de/mitglied
Und für alle, die schon Mitglieder sind: Gerne weitersagen!
Digitalcourage e.V. Marktstraße 18
33602 Bielefeld
Deutschland Tel: +49 521 1639 1639
Fax: +49 521 61172
mail@digitalcourage.de Für Bürgerrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s