Ziele 1 – 5 — S&G 20

●Ziel 1: Armut in all ihren Formen überall beenden.

Stattdessen lässt sich beobachten, dass ganze Bevölkerungen von staatlichen Subventionen abhängig gemacht werden, was darin mündet, dass die Gesellschaft schleichend in ein sozialistisches System geleitet wird. Durch den Internationalen Währungsfonds IWF und die Weltbank geraten Nationen in Schuldenfallen, aus denen sie nie wieder herauskommen. Sie werden so gezwungen, ihr Land zur Plünderung durch multinationale Konzerne zu öffnen und ihre Sozialsysteme abzubauen, um Kosten zu sparen. Die Folge ist zunehmende Verarmung sowie Not und Elend.

●Ziel 2: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine verbesserte Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.

Zu beobachten ist jedoch, dass die natürliche, kleinbäuerliche Landwirtschaft zerstört wird, während gleichzeitig multinationale Konzerne durch eine industrielle Landwirtschaft sowie durch Gentechnik und Agrochemie immer mehr die weltweite Nahrungsmittelproduktion kontrollieren.

●Ziel 3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.

Zu beobachten ist allerdings, dass flächendeckend die Impfpflicht eingeführt wird, Naturheilverfah-ren unterdrückt bzw. verfolgt werden. Dadurch werden die Menschen immer mehr von der Pharma-industrie beherrscht, deren Produkte die Bevölkerung nachweislichkränker machen, ja sogar reduzieren

.●Ziel 4: Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern.

Stattdessen muss festgestellt werden, dass insbesondere durch die Agenda 21 und 2030 das Bildungsniveau weltweit sinkt. Mithilfe von Bildungsstandards und einer Erziehung hin zu einem„gemeinsamen Kern“, auf englisch „Common Core Education“, wird die Bevölkerung von Kindes-beinen an manipuliert/beeinflusst/indoktriniert, sodass die Menschen unkritisch werden, alles akzep-tieren und als Folge passiv verharren

●Ziel 5: Durch Geschlechtergleichstellung alle Frauen und Mädchen zur Chancengleichheit und Selbstbestimmung befähigen.

Stattdessen muss festgestellt werden, dass die natürlichen, traditionellen Familien- und Lebensformen aufgelöst, Frauen als billige Arbeitskräfte herangezogen und die Kinder vom Staat erzogen werden. Auch nähern wir uns seit Jahrzehnten dem Ziel einer geschlechtslosen Gesellschaft. Während der Feminismus vorangetrieben wird, werden alle männlichen Eigenschaften hingegen unterdrückt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s