NÜRNBERGER PROZESSE 2.0 – Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Klagen gegen WHO und Regierungen

Gegen den Strom

Screenshot: Odysee

„Das größte Verbrechen gegen die Menschheit“: Beinahe alle Anti-Corona-Maßnahmen basieren auf den Testergebnissen der PCR-Tests. Diese „Drosten-Tests“ sollen aus einem alten SARS-Virus entwickelt worden sein. Für das durch die Maßnahmen entstandene menschliche Leid will ein Anwaltsteam, gemäß dem Nürnberger-Kodex, u.a. Dr. Drosten von der Charité, Dr. Wieler vom Robert Koch Institut und Tedros Adhanom Ghebreyesus, den Chef der WHO, zur Verantwortung ziehen.

Im Juli 2020 wurde aufgrund einer Initiative einer Gruppe deutscher Anwälte rund um Dr. Reiner Fuellmich der Stiftung Corona Ausschuss ins Leben gerufen. Ziel dieser Untersuchungskommission ist es, Beweise zu sammeln, um internationale Sammelklagen in den USA und Kanada einzubringen. „Die Befragungen von über 100 international renommierten Wissenschaftlern, Ärzten, Ökonomen und Juristen, … haben inzwischen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ergeben, dass es beim Covid- 19-Skandal zu keinem Zeitpunkt um die Gesundheit ging“, meint Dr. Fuellmich. Es gehe vielmehr darum, die „Macht der korrupten…

Ursprünglichen Post anzeigen 379 weitere Wörter

Ein Kommentar zu „NÜRNBERGER PROZESSE 2.0 – Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Klagen gegen WHO und Regierungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s