Projektion

Gottes Liebling, Mensch

.

Was ist eine Projektion?

Erinnerst du dich an den Diaprojektor deiner Eltern in der Kindheit? Einfach ausgedrückt handelte es sich dabei um ein elektrisch-mechanisches Gerät, in welches sogenannte Dias in eine kleine Haltevorrichtung eingeschoben wurden. Hinter der Halterung befand sich eine starke Lichtquelle. Deren Lichtstrahl warf dann durch eine Vergrößerungslinse, sozusagen das Bild des Dias auf eine weiße Leinwand. So konnte man das winzig kleine Bild, tatsächlich überraschend groß im Raum wahrnehmen. Als Kind erschien mir dies wie ein Wunder, später dachte ich darüber nicht mehr nach. Auch ein Filmvorführapparat funktioniert, was den Bildwurf auf eine Leinwand anbelangt, in derselben Art.

Leicht verständlich ist wahrlich, dass der Inhalt des ‚aufgeblasenen‘ Bildes, der, dem Apparat eingelegten Vorlage entspricht. Also wäre auf der Vorlage, dem sogenannten Dia, ein Apfelbaum abgelichtet, kann auch nur ein solcher auf der Leinwand erscheinen. Sieht man etwas anderes, hat man entweder einen Knick in der Optik…

Ursprünglichen Post anzeigen 967 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s