Irreführung zum Vitamin D und Verunreinigungen in der „Spritze“ — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich muss mir ja seit dem April 2020 so einiges anhören – Sie wissen sicher was ich meine.

Ich würde angeblich „wider der Wissenschaft berichten und arbeiten“ ist dabei noch so ziemlich das Harmloseste was ich mir anhören darf.
„Die Wissenschaft“. Was ist das denn eigentlich? Das was in der Tageschau zum Besten gegeben wird? Oder das, was bestimmte Virologen publizieren?

Um diese Frage zu beantworten müssten wir uns mit Wissenschaftstheorien beschäftigen. Dies musste ich in meinem ersten Studium bereits über zwei Semester „erdulden“. Heute bin ich dankbar dafür. Ich bin mittlerweile ein Fan von Karl Popper. Seine Arbeiten zur Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie halte ich für brillant.

Zitat: „Wann immer wir nämlich glauben, die Lösung eines Problems gefunden zu haben, sollten wir unsere Lösung nicht verteidigen, sondern mit allen Mitteln versuchen, sie selbst umzustoßen.“

Und genau das kann ziemlich anstrengend werden; man muss es aushalten können.

Das bringt uns zur „Wissenschaft“ des Vitamin D:
Meine Recherche zu den neueren verwirrenden „wissenschaftlichen“ Stellungnahmen bezüglich Vitamin D und der Co-v-i-d Sache sind abgeschlossen:

Vitamin D bei Covid-19? Einmal JA, einmal Nein. Das Hin und Her der „Wissenschaft“

Vitamin D bei Covid-19? Einmal JA, einmal Nein. Das Hin und Her der „Wissenschaft“

Gerade die Vitamin D Sache im Zusammenhang mit der C-Sache zeigt ziemlich deutlich wie Journalismus und Wissenschaft heute funktionieren.

Die Nachrichtenagenturen von denen die „Qualitätsmedien“ abschreiben, speisen ihre Leser mit ziemlich den gleichen Worten ab.

Und diese „Abspeisung“ erfolgte dann auch noch in irreführender Art und Weise. Denn das, was als „C-o-ro-na-Risiko“ den Lesern verkauft wird, soll angeblich das reine Infektionsrisiko sein. Mit diesem Anspruch ist in der Tat die amerikanische Studie angetreten und wird jetzt kritiklos von den „Qualitätsmedien“ übernommen.

Nur, niemand hat jemals behauptet, dass Vitamin D in der Lage sei, das Infektionsrisiko zu senken. Man scheint hier wieder einmal zweierlei Maß anzulegen, denn man verschweigt oder vergisst (oder beides), dass die heiß geliebten „Gentech-Spritzen“ ebenfalls nicht in der Lage sind, das Infektionsrisiko zu senken. Die dazu durchgeführten Studien von Pfizer und Moderna sprechen dies sogar deutlich aus.
Alle Links und weitere Beurteilungen im Beitrag dazu:
https://vitalstoffmedizin.com/blog/vitamin-d-covid-19-wissenschaft/
Es lohnt sich!

Und grundsätzlich zum Vitamin D schreibe ich ja in meinem Buch „Vitamin D – Eine  einfache Lösung für viele Gesundheitsprobleme„:

  • Welches Vitamin D ist das Beste?
  • Wie ist das mit der Sonne?
  • Ist die Sonne nicht schädlich?
  • Wann sollte ich Vitamin D nehmen?
  • Wieviel?
  • Welches Präparat?

Mehr dazu: https://www.renegraeber.de/vitamin-d-therapie.html
Jetzt zu den Gentech-Spritzen:
Die Pandemie ist ja angeblich erst beendet, wenn alle gei-mp-ft sind. Genau das sind die Worte unserer Regierenden seit dem Sommer letzten Jahres. Frau Merkel spricht derzeit nur noch von „I-mp-fan-ge-boten“ die allen Bürgern gemacht werden sollen.

Kein Wunder, vor allem nachdem sich mal einige Experten daran gemacht genau zu untersuchen WAS da in den Gentech-Impfstoffen genau drin ist. Bei dem AstraZeneca Gen-Stoff scheint es ja besonders gruselig zu sein:
https://www.yamedo.de/blog/verunreinigungen-astrazeneca-impfstoff/

So fanden die Wissenschaftler beträchtliche Mengen an menschlichen und viralen Proteinen, die in dem Impfstoff gar nichts zu suchen haben. Insbesondere staunten sie über die darin enthaltenen Hitzeschock-Proteine. Und was Fremdproteine im Körper bedeuten ist eigentlich jedem klar, der sich nur etwas mit Immunologie auskennt. Da reagiert der Körper mit Gegenmaßnahmen, also Allergien und weiteren Immunreaktionen.

Die Bundesregierung plant das Gesetz der Nationalen Notlage wieder einmal zu verlängern.

Da sehen wir ja ganz deutlich, welch gigantische Notlage wir haben müssen. Dennoch sollen die Grundrechte weiterhin massiv eingeschränkt bleiben, bzw. das Gesetz dazu mit den entsprechenden Paragrafen in Kraft bleiben. So viel zur Demokratie unser gewählten Demokraten, die weiterhin auf völlig undifferenzierte Grundrechtsbeschränkungen setzen.

Dabei fällt mir ein, dass das Bundesverfassungsgericht immer noch nicht über den Eilantrag bezüglich der „Bundesnotbremse“ entschieden hat. Auch das muss man sich mal vorstellen: Einschränkungen fast aller Grundrechte und das Bundesverfassungsgericht hat dazu immer noch nichts zu sagen?

Unterdessen geht es munter weiter. Beispiel (mal wieder) die Inzidenzen.
Woher kommen eigentlich diese „Inzidenz-Grenzwerte“? 35, 25, 50, 100…

Es ist ein Inzidenzen-Irrsinn ohnegleichen – ich hatte ja berichtet:
https://www.yamedo.de/blog/der-inzidenz-irrsinn/

Um mal „wissenschaftlich“ zu bleiben: Inzidenz bezeichnete mal Kranke pro Einwohner in einem bestimmten Zeitraum.
Jetzt sind es „positive Getestete“ pro Einwohner in einem bestimmten Zeitraum.

Das scheint so gut wie keinem mehr aufzufallen – oder alle halten einfach den Mund? Oder haben keine Ahnung?

Im November 2020 konnte man den Akteuren ja noch eine gewisse „Hilflosigkeit“ oder Nicht-Wissen unterstellen.

Wenn ich mal erinnern darf:

Da verrechnete sich die Hof-Virologin des Kanzleramts:
https://renegraeber.de/blog/virologin-brinkmann-verrechnet-sich/

Oder die tolle „Leopoldina Begründung“ für den Lockdown mit knapp 4,5 Seiten im Dezember 2020:
https://www.yamedo.de/blog/lockdown-dezember-2020/
Eine Unverschämtheit erster Klasse. Ich schrieb damals: „Wenn ich so etwas während meines Studiums als Seminararbeit abgeliefert hätte, wäre ich mit viel Glück mit einer 4 davongekommen – eher mit einer 5.“ 

Und dann Herr Spahn und Herr Lauterbach. Herr Lauterbach wird zitiert mit: „Ich würde die Impfung für über Zwölfjährige sogar ausdrücklich empfehlen“. Ist klar. Diese Altersgruppe ist ja sowas von Covid betroffen! Wie Herr Lauterbach in Arzneimittelskandale verstrickt war, wissen auch nur Wenige:
https://naturheilt.com/blog/lauterbachs-corona-warnungen/

Und Herr Spahn will die Kinder auch impfen.
Blöd nur das selbst die Ständige Impfkommission (STIKO) davon abrät. Und die STIKO ist nicht gerade zimperlich mit ihren Impfempfehlungen. Und mit Ihren Interessenkonflikten auch nicht, siehe: https://www.naturheilt.com/impfkommission-stiko/
(ein ziemlich alter Beitrag von mir).

Nach diesen „unerfreulichen“ Themen, schauen Sie sich doch bitte nochmal die Sache mit dem Vitamin D an. Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

Vitamin D bei Covid-19? Einmal JA, einmal Nein. Das Hin und Her der „Wissenschaft“

Vitamin D bei Covid-19? Einmal JA, einmal Nein. Das Hin und Her der „Wissenschaft“

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s