Steriler Minister? Spahns persönliches Corona-WunderWarum der Minister gleicher ist als alle (Normal-)Gleichen

Gegen den Strom

VERÖFFENTLICHT AM 31. Mai 2021

Der Verdacht, dass das Corona-Virus politisch nicht korrekt ist, kam mir schon lange. Spätestens, nachdem in der Bundespressekonferenz die Regierungssprecher vorne auf dem Podium völlig maskenfrei auftreten können, während die Journalisten im Saal unten ihre FFP2-Masken nicht mal zum Sprechen abnehmen dürfen. Obwohl sie oft schlecht zu verstehen sind. Und Mediziner keinerlei Sinn in der Ungleichbehandlung sehen. Auch als Jens Spahn vergangenes Jahr tagsüber noch vor unnötigen Reisen warnte und dann abends zu einem Spendendinner nach Leipzig düste, lag der Verdacht nahe, das Virus agiere selektiv. Zumindest in der Wahrnehmung der Politiker.

Und jetzt das. Spahn reiste nach Südafrika. Das ist ein Virus-Mutationsgebiet. Wer als Normalsterblicher aus einem solchen in die Bundesrepublik einreist, muss nicht zehn Tage in Quarantäne, wie bei Ankunft aus einem Hochinzidenzgebiet, sondern 14 Tage. Auch Geimpfte und Genesene. Und es gibt auch keine Möglichkeit zur vorzeitigen Freitestung. So steht das in der…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.127 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s