Hamburger „Verfassung“sschutz warnt:Scientology nutzt Covid-19 für Kampagne

Steckt Scientology hinter der Corona-Lüge`?

https://www.focus.de/regional/hamburg/sekten-verfassungsschutz-scientology-nutzt-corona-fuer-kampagne_id_12343020.html

Hamburger Verfassungsschutz warnt:

Scientology nutzt Covid-19 für Kampagne

Inhalt bereitgestellt von Er wurde von FOCUS Online nicht geprüft oder bearbeitet. In Restaurants und GeschäftenScientology will mit Corona-Kampagne an neue Mitglieder kommen – Verfassungsschutz reagiert dpa/Wolfram Steinberg/dpa Ein Mann demonstriert am Rande einer Veranstaltung der Scientology-Sekte mit einem Schild. Freitag, 21.08.2020 | 13:28 Die Scientology-Organisation nutzt die Corona-Pandemie laut Verfassungsschutz für eine angebliche Gesundheitskampagne. Tatsächlich wolle sie aber „mit Menschen in Kontakt kommen“.

Die Scientology-Organisation (SO) versucht nach Einschätzung des Hamburger Verfassungsschutzes, die Corona-Pandemie für eine eigene angebliche Gesundheitskampagne zu nutzen.

Hamburger Verfassungsschutz: Scientology versucht mit Menschen in Kontakt zu kommen

„Bei der Kampagne könnte zunächst auf ein sinnvolles Engagement geschlossen werden“, sagte Verfassungsschutzsprecher Marco Haase auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Surftipp: Alle Neuigkeiten zur Corona-Pandemie finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online

Doch dahinter stehe die verfassungsfeindliche Scientology-Organisation und „sie versucht über das aktuell breit diskutierte Thema Corona und die damit verbundenen Schutzmaßnahmen mit Menschen in Kontakt zu kommen“.

Scientology startet Corona-Kampagne und verteilt Hefte in Hamburger Geschäften

So seien in Hamburg zuletzt an Restaurants und Geschäften Heftchen unter dem Titel „Wie Sie die Ausbreitung von Krankheiten durch Isolation verhindern“ verteilt worden. Die Broschüre sei eingebettet in eine größere Kampagne samt Internetauftritt unter dem Titel „Stay Well“ („Bleib gesund“).Hier gibt’s mehr aus Hamburg!

Wer solche Heftchen, Broschüren oder Flyer bekomme oder weitere Hinweise zur Scientology-Organisation geben wolle, könne sich per E-Mail (SO@Verfassungsschutz.hamburg.de) an den Verfassungsschutz wenden. Jeder Hinweis werde vertraulich behandelt.

Hamburger Verfassungsschutz: Scientology

instrumentalisiert gesellschaftlich akzeptierte Themen

„Seit jeher versucht die SO, gesellschaftlich breit diskutierte oder akzeptierte Themen zu instrumentalisieren, zum Beispiel das Engagement gegen den Missbrauch von Drogen“, sagte Haase. So stecke hinter dem Verein „Sag Nein zu Drogen – sag Ja zum Leben“ ebenfalls Scientology.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s