Erste Folgen für den Tierquäler �� — tierschutzbüro

Erst vor wenigen Tagen haben wir erschütternde Aufnahmen aus einer Schweinemast in der Gemeinde Merzen in Niedersachsen veröffentlicht und schon jetzt hat die Recherche erste Folgen für den Eigentümer der Anlage!

1. Die beiden Schlachtgiganten Vion und Tönnies haben angekündigt, künftig keine Tiere mehr aus dem Betrieb zu beziehen. Eine sinnvolle Entscheidung! Doch es stellt sich die Frage, weshalb die beiden Firmen erst jetzt reagieren und vorher anscheinend nichts von dem katastrophalen Zustand der Tiere gewusst haben wollen …

2. Bei Kontrollen durch das zuständige Veterinäramt in Osnabrück wurden ebenfalls diverse Missstände vorgefunden. So wurden unter anderem schwer erkrankte Tiere dokumentiert, die sofort not getötet werden mussten. Aufgrund der erschreckenden Zustände in dem Betrieb hat das Veterinäramt Ordnungs- bzw. Strafverfahren eingeleitet. Und auch wir haben Anzeige gegen den Betrieb erstattet. Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits.

3. Die Fraktion Bündnis90/Die Grünen des Merzener Gemeinderats fordert zudem persönliche Konsequenzen für den Eigentümer der Schweinemast. Dieser ist gleichzeitig der stellvertretende Bürgermeister von Merzen. Wenn es nach den Grünen ginge, soll der CDU-Politiker umgehend von seinem politischen Amt zurücktreten.

Seit unserer Veröffentlichung vor etwas mehr als einer Woche haben zahlreiche Medien darüber berichtet: unter anderem NDR Online, RTL, Watson, Focus Online und Tag24. Insgesamt haben wir bisher 13 Millionen Menschen erreichen können.

Wir halten Dich über die Entwicklungen in diesem Fall weiter auf dem Laufenden.

Dein Team vom Deutschen Tierschutzbüro

PS: Hast Du das Video schon geteilt? Nein? Dann tu es bitte jetzt und hilf uns dabei, noch mehr Menschen über diesen Skandal zu informieren. Danke für Deinen Einsatz für die Schweine!
Auf Facebook teilen Per E-Mail weiterleiten Mit WhatsApp teilen
UNDERCOVER-RECHERCHEN
Wir öffnen den Menschen mit unseren Recherchen die Augen! Mehr lesen JETZT AKTIV DEN TIEREN HELFEN!
Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag! Mehr lesen TIERPATENSCHAFT
MIT HERZ

Hilf uns, indem Du eine Tierpatenschaft übernimmst! Mehr lesen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer Spendenkonto: GLS Bank
IBAN: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s