Entweder oder!

Vom Schatten zum Licht

Ich durfte mal wieder Zaungast eines interessanten Gesprächs sein,
welches ich hier mal mit meinen Worten wiedergeben mag.
Worum es in diesem Gespräch geht,
kann man mit dieser weiteren Überschrift ansatzweise auf den Punkt bringen:

Zufallsververfechter <=> Verschwörungstheoretiker

Doch halten wir erstmal fest, gemäß dem Narrativ
– welches welche Aufgabe, äähh welchen Auftrag hat? –
-> Es gibt keine Verschwörung,
denn es kann in keinsterweise eine Verschwörung geben,
denn alles geschieht einfach rein zufällig.
… es passiert eben einfach.

Es gibt auch keinen Feind der Menschen.
Wir interpretieren die fortlaufenden, nahezu orchestrierten Geschehnisse einfach falsch!
Darüber hinaus ist keines der aktuellen Themen in dieser Richtung wichtig,
geschweige denn in irgendeinerweise beeinflußt oder gesteuert…

Deswegen Leute, bleibt entspannt, alles ist in Ordnung
– und …„gehen Sie bitte weiter!“
oder werdet besser zu einem „Zufalls-Verfechter“,
nicht nur, daß das einigen Personen auf dem Planeten sehr genehm ist,
sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 191 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s