Die verdiente zweite Chance | Tierschutznews 05/2021

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,ob in der freien Natur, in der Obhut einer neuen Familie oder in einem der von uns unterstützten Schutzzentren – wann immer ehemals notleidende Tiere ihre verdiente zweite Chance erhalten, lässt dies Kraft und Mut schöpfen.Hund Sylvester und Esel Donald sind zwei von vielen Tieren in Syrien, deren Schicksal sich erst kürzlich zum Guten gewendet hat. Inmitten von Trümmern aufgefunden, waren sie vom Leid vergangener Tage schwer gezeichnet: Schwach, unterernährt und traumatisiert. Sylvester war aufgrund seiner Verletzungen zudem nicht in der Lage, sich selbstständig fortzubewegen. Und Esel Donald musste erst Vertrauen fassen, bevor er die liebevolle Fürsorge genießen konnte. Dem unermüdlichen Einsatz des Teams rund um Tierarzt Dr. Youssuf, das täglich alles für die leidgeplagten Tiere in der Region Idlib gibt, sowie der Unterstützung von Tierfreundinnen und Tierfreunden hierzulande ist es zu verdanken, dass beide aufgelesen und versorgt werden konnten. Lesen Sie »hier das neuste Update aus dem Projekt:
esel-syrien-tierschutz-welttierschutzgesellschaft-news
Auf der anderen Seite der Weltkugel, im südamerikanischen Suriname, erobern derweil zwei Tiere in geringerem Tempo, aber mit mindestens ebenso viel Lebenswille ihren natürlichen Lebensraum zurück: Faultiermutter Mimi und Jungtier Momo. Die beiden waren mit schweren Verletzungen vor rund einem Jahr in die Obhut unseres Partners gelangt. Trotz Hoffnung und Mut, der all unsere Rettungen begleitet, hätten wir in diesem Fall nicht zu wagen gehofft, dass selbst die teils erblindete Mimi eine »Rückkehr in die Freiheit wagt. Doch das semi-wilde Gehege im Schutzzentrum bot dafür die besten Voraussetzungen.Entdecken Sie in dieser Ausgabe der Tierschutznews außerdem:»das Video-Interview mit Luis Sarmiento: Der Gründer unserer Partnerorganisation PALA berichtet von den Herausforderungen bei Hilfseinsätzen nach Naturkatastrophen,
»unseren Einsatz gegen den illegalen Tierhandel auf den Straßen Lilongwes (Malawi) sowie
»den neuen Tierschutzblog „Reisen mit Tieren“, in dem wir auf Basis unserer Umfrage vor wenigen Wochen ein übersichtliches A bis Z der Tipps erstellt haben.Eine spannende Lektüre und stetig viel Hoffnung und Mut wünscht Ihnen
Ihr Team der WelttierschutzgesellschaftPS: Die erste Ausgabe 2021 unseres Spendermagazins Tierschutzpost ist da! Für unsere Unterstützer*innen gedruckt im Briefkasten sowie auch online zum Durchblättern: »https://welttierschutz.org/ueber-uns/tierschutzpost/
sylvester-hund-syrien-tierschutz-welttierschutzgesellschaft
Syrien: Erfolge, die Mut machenNach Monaten, in denen Hund Sylvester Medikamente zur Schmerzlinderung sowie eine physiotherapeutische Behandlung erhielt, schöpfte er genug Kraft, um seine Vorderbeine wieder belasten zu können. Damit seine beeindruckende Genesung voranschreitet, setzt das Team die Behandlung fort. Und auch Esel Donald erholt sich in der Obhut unseres Partners zusehends.Mehr erfahren
 faultiere-rettung-suriname-tierschutz-welttierschutzgesellschaft
Suriname: Happy End für Mimi und MomoErinnern Sie sich? Die kleine Dreifinger-Faultier-Familie war im vergangenen Jahr Opfer eines brutalen Angriffs geworden. 
Über mehrere Monate wurden sie von unseren Partnern unermüdlich versorgt. Anfang dieses Jahres wurden dann die Türen ihres unmittelbar mit dem Wald verbundenen Geheges geöffnet…Mehr erfahren
 kolumbien-soforthilfe-hurrikan-luis-interview
Kolumbien: Hilfe nach dem HurrikanWer kümmert sich nach Naturkatastrophen um die betroffenen Tiere? Wie sieht ein Tag der Helfer*innen aus? 
Luis Sarmiento, Gründer unserer Partnerorganisation Proyecto Animales Latino América (PALA), erzählt im Interview mit dem Sender Latizón TV davon, was die Arbeit in Notsituationen ausmacht und berichtet dabei über unsere lebensrettende Soforthilfe nach dem Hurrikan „Iota“.Mehr erfahren
 welpenhandel-malawi-cta-1
Malawi: Einsatz gegen illegale Tierverkäufe am StraßenrandEtwa 1.000 Hunde und Katzen werden in der malawischen Hauptstadt Lilongwe pro Monat am Straßenrand zum Kauf angeboten – eine illegale Praxis, die mit viel Tierleid verbunden ist. Gemeinsam mit der Welttierschutzstiftung und unserem lokalen Partner Lilongwe Society for the Protection and Care of Animals (LSPCA) sind wir im Einsatz.Mehr erfahren
 kampagne-newsletter-social-media
Kampagne: Diese sozialen Netzwerke handeln (oder nicht)Im Rahmen der Kampagne „Stoppt Tierleid in den sozialen Netzwerken“ fordern wir: Die Gemeinschaftsstandards der Netzwerke müssen umfassend angepasst werden. Mit aktuellen Beispielen, die diese Notwendigkeit untermauern, haben wir zunächst sieben Netzwerke beziehungsweise deren Vertreter*innen kontaktiert. Wer handelt, wer uns vertröstet und wer gar nicht reagiert, lesen Sie hier:Mehr erfahren
 hunde-urlaub-strand-reisen-umfrage-blog-welttierschutzgesellschaft
Tierschutzblog: Reisen mit TierenDanke an fast 1.200 Tierhalter*innen, die sich an unserer Umfrage zum Thema Reisen mit Tier beteiligt haben! Auf Grundlage der Ergebnisse und der offenbar drängendsten Fragen haben wir ein A bis Z der Reisetipps mit Tier erarbeitet, das sowohl neuen als auch erfahrenen Tierhalter*innen Unterstützung bei der Planung und Umsetzung einer tiergerechten Urlaubs unterstützen soll.Wir wünschen eine gute Reise – für Tier und Mensch!
 Zum Blog
Weitere Neuigkeiten… finden Sie immer aktuell auf unserer Website, unter »www.welttierschutz.org
5 Euro im Monat retten Tierleben!Unsere Vision ist eine Welt, in der Tiere von den Menschen wahrgenommen sowie respektvoll und tiergerecht behandelt werden. Helfen Sie uns – mit Ihrer Spende!Jetzt Fördermitglied werden
syrien-tierschutz-newsletter
 
 
 
Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 BerlinTel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.orgSpendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXXJetzt Fördermitglied werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s