Kurzinfo Leserhinweise — nebadonia

BOOOOM!
👀 Facebook hat es versäumt, sich gegen den Sexhandel mit Teenagern zu schützen, urteilt das Gericht und ebnet damit den Weg dafür, dass Tech-Unternehmen haftbar gemacht werden können, wenn sie für kriminelle Aktivitäten genutzt werden. Der Oberste Gerichtshof von Texas hat am Freitag entschieden, dass Facebook für „Sex-Händler“ haftbar gemacht werden kann, die seine Plattform nutzen, um Kinder zu rekrutieren und zu beuten. Vollständiger Artikel: https://bit.ly/3qzNd9p bzw. https://t.me/Top20radioNews/4543

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s