Asylantenkriminalität 4.877 Afghanen waren im Vorjahr straffällig: Warum wurden sie nicht abgeschoben, Herr Bundeskanzler?

Gegen den Strom

30. Juni 2021

ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz sprach sich im Fernsehen gegen einen Abschiebestopp von straffällig gewordenen Asylwerbern nach Afghanistan aus. Die Realität: Im Vorjahr waren fast 5.000 Afghanen straffällig geworden.Foto:Dragan Tatic / BKA

Schon wieder ein Frauenmord. Schon wieder Asylwerber als mutmaßliche Täter. Schon wieder die Bekundungen des Innenministers Karl Nehammer und des Bundeskanzlers Sebastian Kurz (beide ÖVP), jetzt endlich härter gegen straffällige Asylwerber durchzugreifen. 

47 Afghanen wegen Vergewaltigung angeklagt

Die Realität: Laut Kriminalstatistik waren im Vorjahr 4.877 Afghanen straffällig. Das berichtet heute, Mittwoch, die Zeitungoe24. Besonders auffallend: Wegen Vergewaltigung sind 47 Afghanen angeklagt worden. Elf Mal mehr als österreichische Staatsbürger.

Lasches Vorgehen bei Außerlandesbringung

Im Verbund mit den Grünen, die ja gegen eine Abschiebung in das Kriegsgebiet Afghanistan sind, und aufgrund Einhaltung internationaler Gesetze, wie Nehammer gestern, Dienstag, in einer Pressekonferenz betonte, ist die schwarz-grüne Regierung bei Außerlandesbringungen von straffälligen Asylwerbern sehr lasch. Dennoch stellt…

Ursprünglichen Post anzeigen 230 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s