Unser Buch zeigt Hass und Intoleranz von Abtreibungsaktivisten — sosLEBEN

Liebe Freunde des Lebens,

selbst Corona hat es nicht geschafft, die Gewaltbereitschaft und Radikalisierung mancher Abtreibungsaktivisten einzudämmen.
Ende Februar 2021 war das Büro von SOS LEBEN Ziel eines Farbanschlages.
Dieser Anschlag ist die Fortsetzung der langjährigen Gewalt gegen unsere Aktion:
Am 16. November 2017 war unser Büro Ziel einer massiven Farbattacke einer radikalfeministischen Gruppe.
Am 8. März 2018 (Internationaler Frauentag) wurden in der Nachbarschaft des Büros von SOS LEBEN Flugblätter verbreitet, in denen im üblichen linksradikalen Stil gegen SOS LEBEN gehetzt wurde.
In der Nacht vom 9. März 2018 fand erneut ein Farbanschlag auf das Büro von SOS LEBEN statt.
Schlagen wir Alarm und zeigen wir allen, welch menschenverachtende Ziele und Methoden die Abtreibungslobby verfolgt.
Helfen Sie uns bitte, das Buch „Die neue Lebensrechts-Debatte und die Radikalisierung der Abtreibungsaktivisten“ zu verbreiten.


Wir haben es mit einem wahren Kulturkrieg gegen das Leben zu tun.
Wer sich in Deutschland für das Recht auf Leben einsetzt, wird in der Öffentlichkeit regelrecht „zur Sau“ gemacht.
Doch für das Team von SOS LEBEN steht fest:
Wir lassen uns nicht einschüchtern und werden unseren Kampf für das Leben mit noch größerer Energie und Freude fortführen.
Wir werden unser Recht verteidigen, in friedlicher und legaler Form für das Grundrecht auf Leben in der Öffentlichkeit eintreten zu können.
Unsere Gegner wollen nämlich genau das verhindern.
Wir beugen uns aber diesem Terror nicht!
Ganz im Gegenteil: Wir müssen allen Menschen die Gesinnung der radikalen Abtreibungsaktivisten zeigen.

Deshalb bitte ich Sie, unser Buch „„Die neue Lebensrechts-Debatte und die Radikalisierung der Abtreibungsaktivisten“ zu bestellen und zu verbreiten:

Der sog. „Internationale Tag der Frau“ – auch „Frauenkampftag“ genannt – am 8. März wird als Anlass genutzt, einen Kübel von Hass und Hetze gegen die Lebensrechtler auszuschütten und sie mit Attacken zu terrorisieren.
Unsere Aktion SOS LEBEN war nicht das einzige Ziel von linksradikalen Chaoten in den Tagen rund um den „Internationalen Frauenkampftag“:
Anfang März 2021 beschmierten Abtreibungsaktivisten die St.-Elisabeth-Kirche in Berlin.
Auch die Kapelle Maria Rosenkranzkönigin der Piusbruderschaft in Dresden-Löbtau wurde im März 2021 mit Abtreibungs-Slogans beschmiert.
Die Beratungsstelle Kaleb in Berlin war in diesen Tagen ebenfalls Ziel eines Farbanschlags.
Anstatt die terrorisierenden Chaoten zu kritisieren, nehmen viele Zeitungen diese oft sogar in Schutz und setzen noch eins drauf, indem sie die Lebensrechtler als Radikale, Frauenfeinde, Sexisten, Ewig-Gestrige usw. beschimpfen.
Schnell können sich extremistische Elemente durch eine solche Berichterstattung angestachelt fühlen, Gewalt auszuüben.
Wahre Terror-Horden randalieren gegen die Lebensrechtler, damit sie es nicht mehr wagen, für die ungeborenen Kinder einzutreten.
Es gibt inzwischen praktisch keine Demonstration für das Recht auf Leben mehr, die nicht von Abtreibungschaoten gestört bzw. blockiert oder sogar verhindert wird.
Wir dürfen zu diesem ungeheuren Angriff auf unsere Meinungs- und Versammlungsfreiheit nicht schweigen!
Deshalb ist es so wichtig, dass Sie an dieser Initiative von SOS LEBEN teilnehmen.

Helfen Sie uns bitte, das Buch „Die neue Lebensrechts-Debatte und die Radikalisierung der Abtreibungsaktivisten“ zu verbreiten.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Pilar Herzogin von Oldenburg
 
 PS: Selbst Corona hat es nicht geschafft, die Gewaltbereitschaft und Radikalisierung mancher Abtreibungsaktivisten einzudämmen.

Schlagen wir Alarm und zeigen wir allen, welch menschenverachtende Ziele und Methoden die Abtreibungslobby verfolgt.

Helfen Sie uns bitte, das Buch „Die neue Lebensrechts-Debatte und die Radikalisierung der Abtreibungsaktivisten“ zu verbreiten.

Bitte unterstützen Sie SOS LEBEN auch mit einer Spende:



 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s