RECHTSANWÄLTIN FINDET WIDERSPRUCH ZU GESETZ – Impfung schützt nicht vor Infektion: Fällt die Impf-Pflicht in Italien?

Gegen den Strom

Als erstes Land in Europa hat Italien einen Impf-Zwang für Beschäftigte im Gesundheitswesen eingeführt. Die findige Rechtsanwältin Dr. Renate Holzeisen hat nun offenbar einen Weg gefunden, wie das neue Gesetz zu kippen ist. Sie fand einen Widerspruch zwischen den Vorgaben im Staatsgesetz und der Angaben der Impfstoff-Hersteller.

  • Italien führte Impfpflicht für medizinisches Personal ein.
  • Anwältin forderte Impf-Arzt auf, zu bestätigen, dass die Impfung vor Infektion schützt.
  • Arzt weigerte sich, da es laut Dr. Holzeisen eine Falschbeurkundung darstellen würde.
  • Es besteht ein Widerspruch zwischen italienischem Staatsgesetz und den Angaben der Hersteller.
  • Holzeisen machte kürzlich in der Sendung „AUFrecht“ auch auf eine mögliche Haftung bei der Kinder-Impfung aufmerksam.

Impf-Zwang für Medizinpersonal

Es war eine wahre Schockmeldung, als Italien im Mai die Impflicht für Bedienstete im Gesundheitswesen beschlossen hat. Die Konsequenz für all jene, die sich den Stich mit einem der Experimental-Seren nicht setzen lassen wollen, ist die unbezahlte Suspendierung

Ursprünglichen Post anzeigen 88 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s