Unfassbar: Erneut Tierschutzskandal in der Schweinemast — tierschutzbüro

Liebe*r Tierfreund*in,

“Schon wieder!” möchte man fast sagen … Bereits zum siebten Mal innerhalb weniger Monate veröffentlicht das Deutsche Tierschutzbüro e.V. entsetzliche Aufnahmen aus einem Schweinemastbetrieb in Niedersachsen:

https://youtu.be/83yludB8Qu4
Die Stallungen sind an einigen Stellen stark mit Urin und Kot verschmutzt. Die Tiere müssen in ihren eigenen Ausscheidungen leben. Viele der Tiere haben Abszesse – teilweise Handball groß. Ein Schwein hat ein Abszess direkt über dem Auge, was dadurch blutunterlaufen und eitrig ist. Auch die übrigen Tiere haben teils blutig gebissene Ohren, Verletzungen an den Beinen oder können sich nur unter Schmerzen bewegen.
Bei der Sichtung des Beweismaterials fiel vor allem ein stark zerkratztes Schwein auf. Es lag eindeutig im Sterben. Eine tierärztliche Behandlung oder Absonderung in eine Krankenbucht erfolgte offensichtlich nicht. Das Tier muss höllische Schmerzen gehabt haben.

Noch immer spricht die Politik von “Verfehlungen einzelner Tierhalter”. Doch bei mittlerweile sieben Fällen von Tierqual innerhalb weniger Monate muss endlich anerkannt werden, dass Tierleid ein Teil des Systems Schweinemast ist.
Ich bin davon überzeugt: Nur wenn wir dieser Industrie die finanzielle Grundlage nehmen, wird der Albtraum für die Tiere ein Ende haben. Nur mit einer veganen Ernährung kann den Tieren wirklich geholfen werden … Denn kein Tier geht freiwillig in einen Schlachthof!

Danke, dass Du unsere Arbeit unterstützt!
Dein Jan
PS: Sieben Fälle sind keine Einzelfälle mehr: Tierleid ist ein Teil des Systems Schweinemast. Kläre jetzt Deine Umgebung darüber auf und verbreite diesen Newsletter!
Auf Facebook teilen Per E-Mail weiterleiten Mit WhatsApp teilen
UNDERCOVER-RECHERCHEN
Wir öffnen den Menschen mit unseren Recherchen die Augen! Mehr lesen JETZT AKTIV DEN TIEREN HELFEN!
Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag! Mehr lesen TIERPATENSCHAFT
MIT HERZ

Hilf uns, indem Du eine Tierpatenschaft übernimmst! Mehr lesen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer Spendenkonto: GLS Bank
IBAN: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s