Liebe Leser, liebe Stimmen des Zorns, — nebadonia

Die britische Zeitung „The Guardian“ berichtet, dass das Europäische Hochwasserwarnsystem (EFAS) Anfang der Woche eine extreme Flutwarnung herausgegeben habe und nun hinterfrage, warum die Opferzahlen so hoch seien. Der Deutsche Wetterdienst DWD teilte mit, die Warnung an die örtlichen Behörden weitergeleitet zu haben, die für die Organisation notwendiger Evakuierungen hätten verantwortlich sein sollen. Bundesinnenminister Horst „Hotte“ Seehofer sagte, Deutschland müsse sich künftig „viel besser vorbereiten“ und fügte hinzu, „das ist eine Folge des Klimawandels“. 

NEIN, Herr Seehofer Deutschland muss nicht besser vorbereitet sein, die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung müssen ihre Arbeit machen. Täglich sterben Deutsche, weil in diesem Land ein totales Staatsversagen herrscht und zu ihrer Information, Herr „Innenminister“, Wetter ist nicht Klima. Extreme Wettersituationen hat es schon immer gegeben, auch das Klima unterlag schon immer temporären Änderungen. Die letzte kleine Eiszeit war 1815, ab 1850 wurde das Klima stetig wärmer, aber auch das kann sich wieder ändern, zum Beispiel durch einen monumentalen Vulkanausbruch, das ist der Lauf der Dinge, der Lauf der Natur.

https://www.theguardian.com/world/2021/jul/16/western-germany-floods-angela-merkel-horror-catastrophe-deaths-missing-search-flooding-belgium

Germany knew the floods were coming, but the warnings didn’t work www.thetimes.co.uk(https://www.thetimes.co.uk/article/germany-knew-the-floods-were-coming-but-the-warnings-didnt-work-cn99wjxzs) Deutschland wusste, dass das Hochwasser kommen würde, aber die Warnungen haben nicht gewirkt

Schauts Euch an, liebe Tierfreunde, zigtausende Rinder, Schafe und hunderttausend Kleinvieh ersäufen jämmerlich, weil es im „besten Deutschland, das wir je <img src=“cid:image001.png@01D77C0B.61CE1820″ alt=““>hatten“ die Behörden, die Regierungen, vor allem der staatlich bezahlte Rundfunk es nicht schaffte, die Menschen zu WARNEN. Es war tagelang bekannt, was da kommt. Aber diese W…. waren alle mit ihrem Impfwahn, Genderwahn, Gutmenschentum beschäftigt. Das ist das Ergebnis! Mehrere hundert toter Menschen (bisher) und hunderttausende tote Tiere.

Anmerkung: Stellt euch vor, wie man andere Länder erpressen kann, wenn man das Wetter und somit auch die Ernten kontrollieren kann. Wisst ihr, wer über Europa und Deutschland das sog. Hoheitsrecht hat und somit am Himmel sein Unwesen treiben kann?

Hier noch die Liste der Patente bezüglich Wettermanipulation: https://www.geoengineeringwatch.org/links-to-geoengineering-patents/

Dank für Deutschlands Hilfsbereitschaft? Bunte Plünderungen im Überschwemmungsgebiet  Während Westdeutschland in den Fluten versinkt und hunderttausende Helfer anpacken, um Vermisste zu finden, Festgesetzte zu bergen und Aufräumarbeiten zu leisten, kam es gestern bereits zu den ersten Plünderungen in den meterhoch mit Wasser bedeckten Fußgängerzonen. Vor allem in Stolberg bei Aachen schlugen Kriminelle zu – und griffen in Mode- und Schmuckgeschäften zu.     Wer diese asozialen Elemente sind, bleibt dank vorsätzlicher medialer Verdunkelung im Unklaren. „Bild“ schreibt verschämt von „Personen in überschwemmten Läden„, der „Tagesspiegel“ immerhin von „Kriminellen“ und andere schlicht von „Menschen„ … Erst ein Blick in die Kommentarspalten unter lokalen Facebook-Seiten – etwa „Mein Stolberg“,     verschafft Klarheit: Hier machen sich etliche Anwohner und Augenzeugen Luft und berichten von  „Horden von Männern von 15 bis 45 Jahren“ mit auffallend dunklen Teint, von überwiegend migrationsstämmigen Gruppen, die nicht etwa mit anpacken und helfen, sondern frei im Katastrophengebiet vagabundieren – und, jedenfalls manche von ihnen, plünderten. Ein User schreibt über die Täter: „…die sehen aus, als kämen sie gerade aus dem Urlaub ,von der Sonne gebräunt ? ,Folklorekleider ,Ikeaeinkaufstaschen und vollgeladene Kinderwagen und schieben alles Richtung Oststraße, wo lauter Kleintransporter mit xxx Kennzeichen stehen . ….was nicht benötigt wird, landet dann an den diversen Glas- und Kleidercontainern der Stadt.“     https://www.journalistenwatch.com/2021/07/16/dank-deutschlands-hilfsbereitschaft/     

Das Klima-Argument lenkt von konkreten Aufgaben des Katastrophenschutzes ab

Wer die Hochwasserkatastrophe auf das Klima schiebt, argumentiert zynisch: Es geht um konkrete Verantwortung und konkrete Maßnahmen und Lösungen. Jedes Unwetter trifft Deutschland überraschend, weil zu spät oder gleich gar nicht informiert wird und Vorsorge ein Fremdwort ist, das vermutlich nur noch alte, weiße Männer kennen. Viele kleine Fehler addieren sich so zu einer Katastrophe. Wer Flächen versiegelt, Flüsse begradigt, jeden Bach beschleunigt, damit er eine Turbine antreibt, Feuchtwiesen trockenlegt oder in Parks verwandelt – der produziert indirekt die nächste Katastrophe. Wer, wie in Ostbayern großflächig geschehen, Getreideland in Maiswüsten verwandelt, die dann zu Gas gemacht werden, um Strom zu erzeugen, trägt ebenfalls Mitschuld. Aber was gelten schon ökologische Argumente in einer Zeit, in der weltferne Stadtökologen ihre Ideologien der Natur aufzuzwingen versuchen. Kein Wort davon, dass sie mit riesigen, autobahnbreiten Schneisen aus Sand und Schotter durch die Wälder die Wasseraufnahme des Bodens verhindern und das wegen ihrer großen Zahl mittlerweile in relevanten Größenordnungen; man braucht diese toten Schneisen für Windräder, die keinen Strom liefern, wenn er zum Leerpumpen volllaufender Keller gebraucht würde. Den Menschen im betroffenen Katastrophengebiet hätte geholfen, wenn man Dämme erhöht, Straßen als Ersatz-Abflüsse vorbereitet, bedrohte Zonen ausgewiesen und das eine oder andere Fundament verstärkt hätte. Das alles ist komplex, verlangt Einsicht in lokale ökologische Zusammenhänge und ist konkret. Statt dessen: Mit dem Finger auf das Weltklima zeigen – wobei 4 Finger bekanntlich zurückweisen. Wenn man Klimapolitik nicht hätte, müsste man sie erfinden. https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/flut-klima/

Wenn verantwortliche Politiker das Hochwasser dem Klimawandel zuschreiben, dann tun sie das, um von ihrem eigenen VERSAGEN abzulenken – nämlich dem Hochwasserschutz. Kurzum: Die Hochwassergefahr ist bekannt, wurde allerdings verdrängt & ignoriert. Sie wussten es und haben nichts gemacht, schauen zu und lassen es geschehen. Unfähigkeit ?  Absicht ? Vorsatz ? Plan? Eins davon oder alles zusammen, sucht es euch selber aus. Es ist Vorsatz und nichts anderes! Jedes Wort was diese Heuchler von sich geben ist gelogen. Sie verlachen EUCH! Sie verhöhnen EUCH! Sie scheißen auf EUCH!

Im krankesten Deutschland aller Zeiten gibt es einen Menstruations-Parcours für Kinder https://philosophia-perennis.com/2021/07/17/im-krankesten-deutschland-aller-zeiten-gibt-es-einen-menstruations-parcours-fuer-kinder/

Mit freundlichen Grüßen

Jan 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s