Regierungssprecher verweigern Antwort: Wann wurde die Regierung vor dem Hochwasser gewarnt?

Gegen den Strom

Feiges verlogenes Pack! Und das kostet Menschenleben.

37.618 Aufrufe19.07.2021

RT DE585.000 AbonnentenABONNIEREN

Bei der Bundespressekonferenz am Montag in Berlin blieben die Journalisten mit offenen Fragen in Bezug auf die Hochwasserkatastrophe zurück. „Wann wurde die Bundesregierung gewarnt?“, fragte ein Journalist. Die Sprecherin des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Lisa Herzog teilte den Journalisten mit, sie sollten beim Deutschen Wetterdienst nachfragen: „Wie genau die Meldekette ist, die Warnkette, diese Information habe ich jetzt gerade nicht parat. Da muss ich einfach um Verständnis bitten, da kann ich keine Auskunft geben, da muss ich mich erst einmal selber informieren.“ Auf die Frage eines Journalisten, warum der Testwarntag erst im nächsten Jahr stattfinden soll, wenn der vorherige im Jahr 2020 doch gescheitert ist, und wie viele Sirenen funktionieren, antwortete der Pressesprecher des Bundesinnenministeriums Sascha Lawrenz: „Das Warnsystem im Katastrophenschutz ist relativ umfangreich. Es gibt nicht nur Sirenen und Apps, sondern es…

Ursprünglichen Post anzeigen 89 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s