!-!-!-!-!- -Der Angriff auf Fukushima am 11. März 2011 und seine Folgen von Benjamin Fulford vom 16.08.21

* NEBADONIA *

Nach dem Massenmord in Fukushima am 11. März 2011 (3.11.) schickten die Rothschilds einen Vertreter, um zu erklären, warum Fukushima angegriffen wurde. Er sagte, sie planten, ihren asiatischen Hauptsitz von Tokio, Japan, nach Nordkorea zu verlegen. Um dies zu erreichen, beabsichtigten sie, 40 Millionen Japaner aus dem Großraum Tokio nach Nordkorea umzusiedeln. Sie zeigten mir sogar eine Karte der dort geplanten Industriezone.

Premierminister Kan Naoto, der zum Zeitpunkt des Anschlags an der Macht war, sagte auf einer voll besetzten Pressekonferenz im Foreign Correspondents Club of Japan, dass er nach dem Anschlag aufgefordert worden sei, Tokio zu evakuieren. Kein einziges Medienunternehmen hat darüber berichtet.

Unmittelbar nach dem 3.11. rief der israelische Verbrechensminister Benjamin Netanjahu Premierminister Kan an und teilte ihm mit, dass der Berg Fuji mit elektromagnetischen Waffen zum Ausbruch gebracht würde, wenn Japan nicht seine gesamten Devisen in Höhe von etwa 7 Billionen Dollar aushändigen würde.

An diesem Punkt geschah…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.492 weitere Wörter

5 Kommentare zu „!-!-!-!-!- -Der Angriff auf Fukushima am 11. März 2011 und seine Folgen von Benjamin Fulford vom 16.08.21

  1. Yepp Luise,
    ich habe ihn mir durchgelesen, den guten Benjamin.
    Passend und immer noch, wie vor Jahren, stellt er die Taten des „Feindes“ umfassend und korrekt dar. Der Spiegel ist o.k. und klar.
    Jedoch weiß ich seit Jahren nun immer noch nicht, außer in seine Be- und Umschreibungen, wer denn faktisch und aktiv, ´ja auch sichtbar und bekennend zu diesen „Wißen Drachen“ gehören soll.

    Hatte er ja auch vor 10- 12 JAhren auch mit der „Gesara-Geschichte“ losgelegt –
    jedoch sieht der kleine Narr vom Hügel nicht wirklich etwas Konkretes.
    So ich denn ganz blind bin, bitte ich um Aufklärung.
    Nach diesem Muster und über diese Methoden -> irgendwelche Gruppen und Personen im Unter-/Hintergrund werden uns retten, haben dieses und jenes (was ja auch lohnens-, wie anstrebenswert ist, keine Frage) auf den Weg gebracht.

    Wie ich schon schrieb verfolge ich Benjamin und andere dieser „Kanäle“ seit locker 20 Jahren – und ja, ich mag entweder ein „ungläubiger Thomas“ sein oder grundsätzlich blind,
    doch sind das für mich gesteuerte Hinhalte-Methoden, die Hoffnung generieren sollen und doch wieder und wieder vertrösten müssen/sollen,
    weil eben das Angekündigte nicht realisiert wird …

    Wie schon zuvor von mir gewünscht, kläre mich auf, schicke mir Beispiele, wo die Ankündigungen zur Rettung der Welt gegriffen haben.

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt mir

    1. realisiert sehe ich nur das, was dann realisiert ist — nirgends kommt mehr als kryptische ansätze – auch in den palmblättern oder BIBEL- EHRLICH wirkte für mich zumeist der letzte satz:: „so oder anders kommts daher“ … luise

      Gefällt mir

      1. drum vertrau ich nur noch GOTTES daumen, bzw seinem flüstern in das ohr von dem einten oder dem zweiten MENSCHEN oder einem überraschenden dritten … luise

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s