Hetze der Medien gegenfreiwillige Helfer und private Initiativen — S&G 31

gr. Mehrere Mainstream-Medien warfen nach der Flutkatastrophe zahlreichen freiwilligen Helfern vor, unerwünschte Querdenker, Coronaleugner bzw. Rechtsradikale zu sein.

Dem widersprach eine überfünf Tage vor Ort tätige Notärztin: Mit Hilfe privater Helfer und vieler Sachspenden konnte in der Grundschule Ahrweiler eine private Notfallambulanz zur medizinischen Erstversorgung aufgebaut werden. Weder Polizei noch Feuerwehr hätten die Anwohner auf dieses Angebot hingewiesen. Dennoch kamen über Mundpropaganda zunehmend betroffene Menschen dort hin. Nach der Hetze der Medien wurde die Ambulanz unter fadenscheinigen Gründen völlig abrupt geschlossen.

Politiker und Amtspersonen haben gezeigt,dass ihnen das Wohl der gebeutelten Menschen vor Ort weitgehend egal war. Ihr wirkliches Anliegen war vielmehr, von eigenem Versagen bis hin zu bewusst unterlassener Hilfeleistung abzulenken und die Schuld für die Katastrophe einzig einem bedrohlichen Klimawandel in die Schuhe zu schieben.[5]

Ein Kommentar zu „Hetze der Medien gegenfreiwillige Helfer und private Initiativen — S&G 31

  1. Die gestellten Helfer, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Armee konnte man zum schweigen vergattern! Die Helfer welche aus freien Stücken ins Katastrophengebiet kamen, kommen und den Betroffenen direkte Hilfe zukommen lassen standen nicht unter Kontrolle sie waren und sind somit Menschen die gesehenes und erlebtes weitergeben können! Dort geht es um mehr als diese Katastrophe für die Bevölkerung erträglich zu machen! Man hat etwas zu verbergen was nicht gut währe wenn es ans Licht kommt!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s