Wer halb Afghanistan aufnimmt, hilft nicht Afghanistan… m sellner

… sondern wird selbst zu Afghanistan!
Liebe Freunde und Unterstützer,
So lautet – an die aktuelle Situation angepasst – ein bekanntes Zitat, das gemeinhin Peter Scholl-Latour zugeschrieben wird. Unabhängig von seiner tatsächlichen Herkunft drückt es jedoch eine fundamentale Wahrheit aus: die Migration von Afghanen nach Europa ist keine Antwort auf das geopolitische Desaster im Nahen Osten und wird letztlich beiden Seiten massiven Schaden zufügen. Leider scheint das selbst bei Vertretern der AfD noch nicht angekommen zu sein, weshalb ich diese Woche in mehreren Videos auf die Problematik der „Hilfskräfte“ eingegangen bin. 
https://odysee.com/@MartinSellner:d/ortskr:8
Treffen der MSLive!-Unterstützer im September
Im Laufe des Septembers findet in Wien wieder ein Treffen der „Freunde des Infokriegskellers“ statt, mit dem Friedrich Langberg und ich uns bei allen Unterstützern der Sendung bedanken und gemeinsam einen schönen Tag in Wien verbringen wollen. Wer dabei sein möchte, hat jetzt noch die Möglichkeit, unsere Sendung auf Subscribestar mit einem monatlichen Beitrag zu unterstützen! 
Unterstützer werden
Rettet die Ortskräfte – und bringt sie nach Usbekistan!
https://odysee.com/@MartinSellner:d/ortskr2:1
In der AfD beginnt eine Debatte über den Umgang mit den „Ortskräften“. Dabei wenden – von Meuthen, über Junge, Cotar bis hin zu Gauland – führende Politiker auf einmal „refugees welcome“-Rethorik an. Sie werfen der Regierung vor Afghanen nicht schnell genug ins Land zu bringen! Warum diese hypermoralische Kommunikation katastrophal ist und warum die Antwort auf die Frage „Usbekistan“ lauten könnte, erläutere ich in dem Video!
Die afghanische Abschiebelüge – Daten & Fakten
https://t.me/martinsellnerIB/7851
🟥 ÖVP & CDU betreiben Symbolpolitik mit Abschiebungen nach Afghanistan. Die CDU stoppt sie, um der grünen Linkspresse zu gefallen. Kurz will daran „festhalten“, weil er weiß, dass 90% der Österreicher weiterhin abschieben wollen. 
🟥 Die konkreten Zahlen gehen dabei unter. In der BRD gab es in den letzten 4 Jahren nur 969 Abschiebungen, bei mindestens 271.805 Afghanen im Land! In Österreich gab es im selben Zeitraum 634 Abschiebungen, bei mehr als 45.000 Afghanen im Land
🟥 Die, extrem teuren, Abschiebungen sind ein Tropfen auf dem heißen Stein. Wir brauchen massenhafte Rückführungen, Eilverfahren und Revisionen des Asylchaos der letzten Jahre!
True Fruits vs. Edeka – Ein „woke capital“-Binnenkonflikt
https://odysee.com/@MartinSellner:d/woke-cap:d
True Fruits macht eine harmlose Werbeaktion zur Bundestagswahl und wagt es neben allen anderen Parteien, auch ein Sujet zur AfD zur drucken. Edeka verbannt alle AfD-Flaschen aus dem Sortiment. Diese neue 🤡-Welt-Episode zeigt 2 wichtige Dinge: ➖ Nur in totalitären Systemen beteiligen sich ausnahmslos alle Institutionen an der Propaganda der herrschenden Ideologie. Sogar neutrale Dienstleister wie Supermärkte und Busunternehmen sind heute „gegen Rechts. Ergo: wir leben in einem totalitären System.➖ Selbst die Reaktion des Saftladens beginnt mit „wir finden die AfD-Scheisse, aber“. Alle sind sich im Vernichtungskrieg gegen Rechts einig. Die einzig erlaubte Debatte ist, mit welcher Taktik man die AfD am besten zerstört.
MSLive #88 – Die Afghanen kommen!
https://odysee.com/@MartinSellner:d/MSLive–88—Die-Afghanen-kommen:d
Die Lage in Afghanistan und ihre Auswirkungen auf Europa hat natürlich auch die letzte Folge von MSLive! bestimmt. Im Nachrichtenblitz am Anfang der Sendung fassen wir alles Wissenswerte der letzten Woche zusammen: öffentlich-rechtliche Machträusche, irre Forderungen der Grünen, Migrantenmorde und vieles mehr!
MSLive! – 23. August – 19:45
Reconquista oder Sezession? Ein Vortrag am 22.8.
https://odysee.com/@MartinSellner:d/recq:b
🟥 Am 22.8. spreche ich um 19:30 auf dLive über ein Thema, über das ich seit einiger Zeit nachdenke. Ein demographischer Kipppunkt, ab dem jede Mehrheit für eine Politik gegen den Bevölkerungsaustausch unmöglich wird, darf in rechten Strategien nicht außer Acht gelassen werden. 
🟥Konkret geht es um die Frage, ab wann eine „Multiminoritätengesellschaft“, ohne sie als Normalität zu akzeptieren, als politische Realität anzuerkennen und eine räumliche Sammlung zu forcieren ist. Die Strategie der Reconquista, politischer Machtgewinn durch metapolitische Arbeit, wäre dann zu überdenken. 
🟥Wie eine räumliche Sammlung aussehen könnte, warum die derzeitigen zufälligen Enklavenbildungen problematisch und die tatsächlichen Sezessions-, Reichsbürger-, und  Staatsgründungskonzepte sinnlos bis schädlich sind, erläutere ich in dem Vortrag. Ebenso erkläre ich warum ich den Kipppunkt für noch nicht erreicht halte und an der Reconquista als Strategie festhalte.
Vortrag – 22. August – 19:30
   
Meine Plattformen
Liebe Grüße aus Wien,Martin Sellner
Twitter YouTube Email
Meine Tätigkeiten unterstützen
Bitcoin:36w6EyF9RLqXDntGVvjfXt11bf6NgYWpwSBanküberweisung:​Martin SellnerIBAN: HU85117753795858688200000000BIC: OTPVHUHB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s