Impfung, Klima, Asyl: So stark räumt Kickl mit Mainstream-Märchen auf

Gegen den Strom

Hintergrund: Goodmockups.com; Screenshot: ORF TVThek; Komposition: Wochenblick

Mit Spannung fieberte ganz Österreich auf das erste ORF-Sommergespräch mit FPÖ-Chef Herbert Kickl hin. Stolze 849.000 Seher lockte der blaue Obmann vor den Bildschirm: Das ist die zweitstärkste Quote für seine Partei in 40 Jahren, einzig zum Höhepunkt der Asyl-Welle im Jahr 2015 waren es noch mehr. Das zeigt: Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, wenn die Opposition sich kein Blatt vor den Mund nimmt und Ross und Reiter benennt. Erentschärfte Mainstream-Märchen, auch zur umstrittenen Corona-Impfung – und konterte jeden Versuch der Moderatorin, ihn unglaubwürdig aussehen zu lassen, mit Bravour. Gelassen und ruhig, aber in der Sache hart: Sogar kritische Beobachter mussten zugeben, dass sie von Kickls Stil positiv überrascht waren.

  • Es darf keinen Impfzwang geben, zumal man es mit einer „aufgebauschten“ Bedrohung zu tun habe
  • Verweis auf schwere Verläufe bei Geimpften – offenbar halte das Produkt nicht die Heilsversprechen ein
  • Kickl…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.020 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s