Wie konnte es zum Dritten Reich kommen? So: Sie sind gerade live dabei!

finger's blog

Totalitäre Systeme benötigen eine breite Mitläuferschaft, um sich durchsetzen und stabil sein zu können.
Wenn eine Regierung etwas beschließt, dann hat eine Regierung etwas beschlossen.
Damit das, was beschlossen wurde, auch umgesetzt wird, bedarf es einer Reihe nachgeordneter Behörden und Institutionen, es bedarf der Legitimität der Regierung und der Akzeptanz durch die Bevölkerung, die vom Beschlossenen betroffen ist.

Das beschreibt das Idealbild eines demokratischen Systems.

Mit dem Abrücken von diesem Idealbild steigen die Anforderungen.
Eine Regierung, die keine Legitimität in weiten Teilen der Bevölkerung genießt, ist mit einem Akzeptanzverlust konfrontiert, der sich darin niederschlägt, dass immer größere Teile der Bevölkerung die Beschlüsse der Regierung ignorieren.
Um die Beschlüsse durchzusetzen, benötigt die Regierung als Schützenhilfe Akteure, die Zwang auf diejenigen in der Bevölkerung ausüben, die es ablehnen, den Vorgaben der Regierung zu folgen, die diese Akteure bedrohen und über die Bedrohung dazu zwingen, Folge zu leisten.
Die ersten Akteure, die zur…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.037 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s