respekTIERE IN NOT-Hilfe am laufenden Band!

Die Initiative respekTIERE IN NOT ist das ganze Jahr über voll gefordert; so konnten wir alleine die letzten Wochen über wieder an vielen verschiedenen Plätzen helfen, immer dort, wo unsere Unterstützung dringend gebraucht wurde und wird!
Aufgrund der permanenten Aufgaben sind wir ständig am Sammeln. Wieviel Arbeit das auch oft macht, man glaubt es kaum. Es ist ein stetes Ein- und Ausladen, vom Spendenort ins Auto, zum Lager, dann vom Lager zurück ins Auto und schließlich an den Bestimmungsort. Abertausende Kilos wechseln so im Laufe eines Jahres den/die BesitzerIn.
Nur aufrechtzuerhalten ist das Ganze, weil es so viele TierfreundInnen im Land gibt, welche für uns Tierheimbedarf und Tiernahrungsmittel zusammentragen und uns dann die Sachgüter zukommen lassen. Dafür gebührt Euch Lieben allerhöchster Danke! Einfach nur super!!!
Fotos: viel mehr Arbeit als vielleicht gedacht – das Aufrechterhalten eines Futterlagers! Überhaupt nur möglich wird das Unterfangen durch Eure andauernden Futterspenden sowie durch das Zurverfügungstellen des Lagerraumes durch die so warmherzige Hanni (Bild oben rechts und unten)!
Fotos oben: einmal mehr wurde uns eine äußerst großzügige Futterspenden zur Verfügung gestellt von unseren unentbehrlichen Mitstreiterinnen aus Südbayern!!!
So brachten wir beispielsweise gleich zweimal eine große Menge an Katzen- bzw. Hundefutter zum wunderbaren Gnadenhof von Gabi und Mandi in der Nähe von Amstetten; ‚Fuchs zu Waidach‘ nennt sich der fantastische Ort, Ihr könnt Euch im Netz unter http://www.lebenshof-tiere.at/ selbst von dem unverzichtbaren Qualitäten des Lebenshofes überzeugen!
Ein Teil unserer Spenden ist dort übrigens reserviert für eine Initiative aus Rumänien, von welcher wir in Kürze eingehender berichten werden – Gabi hat kürzlich eine Hündin aus dem Karpatenland übernommen und gibt für den Rückweg überlebenswichtige Versorgung mit. So entstehen Netzwerke! 🙂
Fotos: ob Pferde, Hunde oder Rabenvögel (im Bild mit verletzten Schnabel), alle finden sie hier ein zu Hause!
Foto oben: Tom mit Lebensgefährtin Snjezana und Tochter Nelli im Tier-Paradies!
Alosia aus der Nähe von Perg in Oberösterreich leitet mit all ihrem Herzblut ebenfalls einen ganz großartigen Hof; rund 180 Tier leben dort: Hunde, Katzen, Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Vögel aller Arten werden bei der Tierschützerin versorgt. Sogar Lamas, Papageien, Schildkröten und Esel haben ein behütetes zu Hause gefunden.
ALLES LESEN … http://www.respektiere.at
Um wirklich so umfassend beistehen zu können, benötigen wir natürlich eines unbedingt: Eure Unterstützung. Ohne Eure Hilfe sind wir nämlich hilflos! Schließen wir den Kreis! Bitte helft uns weiterhin helfen! respekTIERE IN NOT sagt ein herzlichstes ‚Dankeschön‘!!!
Zu unserer Webseite
Online Spenden
Verein RespekTiere
Gitzenweg 3
A-5101 Bergheim RespekTiere International e.V.
Nonner Str. 6b
D-83435 Bad Reichenhall

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s