„Wenn sich das, was ihr wollt, nicht manifestiert“ Daniel Scranton — esistallesda

Wenn zum Beispiel etwas nicht geschieht, von dem, was ihr wirklich wollt, dass es geschieht, und von dem ihr wirklich wollt, dass es jetzt geschieht, dann haltet inne und stellt euch die Frage: „Wie könnte mir das dienen, dass es eben nicht geschieht?“ „Was könnte ich zu dieser Schöpfung noch hinzufügen, während ich warte? Und: „Wie kann ich daran wachsen? Das waren eigentlich drei Fragen, aber ihr versteht die Idee dahinter. Dreht den Spieß um. Anstatt darüber nachzudenken, was ihr falsch macht, wo ihr blockiert seid, wer euch daran / am Auskommen hindert, sucht nach den positiven Aspekten, denn die sind da. Ihr wachst mit jedem Tag exponentiell, weil ihr wach seid und weil ihr bereit seid, die harte Arbeit der Selbstprüfung zu leisten und zu schauen, wo ihr euch noch verbessern könnt und was ihr noch alles loslassen könnt, um eure Last zu erleichtern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s