Cafe „bilobi“: Großer Gästezulauf ohne Corona-Regeln

Gegen den Strom

RESERVAT FÜR NICHTGEIMPFTE IM URLAUBSORT STROBL

Mit der 1G-Regel, die demnächst eingeführt werden dürfte, versucht die Regierung Kurz & Co. den erlahmten Impfwillen in der Bevölkerung anzustacheln. Dies dürfte dann Lokalen wie zum Beispiel dem Café „bilobi“ in Strobl am Wolfgangsee, das nur Nichtgeimpften den Zutritt gestattet, noch mehr Gäste bescheren.

Ein Lokalaugenschein von Kurt Guggenbichler

Als ich am Samstagmorgen vorm „bilobi“ so gegen zehn Uhr auftauche, sind die Tische vorm Lokal an der Eisenstraße schon gut besetzt. Man kann dort nämlich nicht nur Frühstücken, Brunchen und Essen, sondern auch biologische Lebensmittel, ökologische Produkte sowie Naturkosmetik und Naturtextilien erwerben. Im dazugehörigen benachbarten „Dreimäderlhaus“ kann man in luxuriösen „Bio-Appartments“ sogar Ferien machen.

Gäste finden gut, dass es solche Lokale gibt

Ich setze mich an den letzten freien Tisch, als die Kellnerin, eine freundliche Frau mittleren Alters auftaucht und mich fragt, ob ich „eh nicht geimpft“ sei. Sie müsse das leider tun…

Ursprünglichen Post anzeigen 373 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s