Zucchinisuppe mit Belugalinsen

Karo-Tina Aldente

Meine Gartennachbarin Frau B. und ich werkeln in unseren Beeten. Auf der anderen Seite des Gartenweges klopft jemand auf Holz herum. Hin und wieder heult eine Flex auf, quietscht ein Akkuschrauber. Ich strecke mein Kreuz durch, spähe hinüber und frage: „Was lärmt Bruce denn da drüben herum?“

Auf dem Gartenweg kommen zwei Jungen auf einem Tretroller gesaust.

„Jetzt macht mal langsam“, ruft Frau B. ihnen zu und wendet sich zu mir. „Hans-Georg ist auch schon den halben Vormittag drüben und hier bleibt die Arbeit liegen.“

„Was bauen die denn?“

„Ach“, Frau B. winkt ab, „irgendwas an der Hütte mit Streben und Sparren.

Auf dem Gartenweg saust der Tretroller mit den beiden Jungen abermals vorbei.

„Was hab ich euch gesagt“, schreit Frau B. hinterher und über den Gartenweg: „Hans-Georg, kommst du?“

„Gleich“, ruft Hans-Georg zurück, „Ich muss nur eben noch das Kopfband halten.“

„Essen ist gleich fertig“, setzt Frau B. erneut…

Ursprünglichen Post anzeigen 339 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s