Tönnies-Zulieferer: Trotz Tierquälerei keine Verurteilung — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Hallo
  Es ist eine Erfahrung, die wir immer wieder machen müssen: Das Tierleid ist offenkundig, Gesetzesverstöße werden dokumentiert, Veterinärämter informiert, Anzeigen erstattet – und doch kommt es nicht zur Verurteilung. Dieses Mal geht es um einen Tönnies-Zulieferer. Der Fall ist aus dem vergangenen Jahr und zog sehr große Aufmerksamkeit auf sich.  
Erfahre mehr
Es handelt sich dabei um einen Familienbetrieb aus Rheda-Wiedenbrück mit 3.000 Schweinen. Die Zustände bei der Undercover-Recherche waren auch für erfahrene Tierrechtler*innen schwer zu ertragen. Viele Schweine litten an Verletzungen, die nicht behandelt wurden. Ein Schwein fiel besonders auf, da es ein so stark geschwollenes und vereitertes Auge hatte, dass es aus der Augenhöhle hervor trat.  
Zur ganzen Kampagne
  Solche Verletzungen entstehen nicht über Nacht, sondern zeugen von einer anhaltenden Vernachlässigung, wodurch unbehandelte Entzündungen sich ausbreiten und verschlimmern können. Auch das zuständige Veterinäramt führte auf unseren Hinweis hin eine Kontrolle durch und fand die beschriebenen Missstände vor. Dennoch stellte die Staatsanwaltschaft jetzt das Verfahren gegen eine Zahlung von 600 Euro ein. Für uns ist diese Entscheidung nicht nachvollziehbar.   Wir können aktuell leider nicht auf eine politische oder rechtliche Verbesserung für “Nutztiere” bauen. Eine schnelle und direkte Hilfe für die Tiere, die wir – jede*r Einzelne – leisten kann, ist eine vegane Ernährung. Sie stellt sicher, dass kein Tier für eine Mahlzeit durch solche Höllenqualen gehen musste. Denn kein Tier hat diese Behandlung verdient. Kein Tier geht freiwillig in einen Schlachthof.  
  Danke, dass Du den Tieren hilfst. Dein Jan  
  PS: Das Verfahren gegen den Betreiber eines Tönnies-Zulieferbetriebs wurde eingestellt. Hilf Du den Tieren jetzt schnell & direkt: mit einer veganen Ernährung!  
   
Was wir tun   Wir decken Tierquälerei in der Massentierhaltung und Pelztierzucht auf!  
Mehr lesen
 
Unterstütze uns   Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag!  
Mehr lesen

  Tierpatenschaften   Sorge für unsere geretteten Tiere mit einer Tierpatenschaft!  
Mehr lesen  
  Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68, 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Impressum  
Spendenkonto:
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
IBAN: DE73 4306 0967 4034 7308 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s