Jugend als Druckmittel gegen Impfskeptiker? — S&G 36

kb. Derzeit kommt eine altbekannte Taktik in neuem Gewand: Es geht darum, die Generationen gegeneinander aufzuhetzen, um die Gesellschaft zuspalten und dadurch zu destabilisieren.

Waren vor kurzem noch die drastischen Auswirkungen des angeblich menschgemachten Klimawandels das Hauptmotiv gegen uneinsichtige Eltern und Großeltern, gesellt sich jetzt Corona hinzu.

„Je mehr geimpft sind, umso freier werden wir wieder sein, umso freier können wir wieder leben“ tönt es aus dem Mund der deutschen Bundeskanzlerin.

Gerade Kinder und Jugendliche wünschen sich diese Freiheit sehnlichst zurück. Doch was, wenn die geforderte Impfquote von 85 % bei den 12-59jährigen nicht bald erreicht wird und die Infektionszahlen im Herbst wieder ansteigen?

Die Chefredakteurin der österreichischen Zeitschrift „Wochenblick“, Elsa Mittmannsgruber, spricht in diesem Zusammenhang von einer wenig beachteten Gefahr. Weil die Impfung den Kindern und Jugendlichen regelrecht als Befreiung aus dem Corona-Gefängnis präsentiert wird, könnte es im Herbst, wenn Schulen und Discos wieder geschlossen werden, zu Protesten seitens der Jugend kommen.

Wird die Jugend wieder einmal instrumentalisiert für eine globale Agenda?[6]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s