Immun, was ist das?

Gottes Liebling, Mensch

.

Eine weltliche Deutung lautet:

„1] unempfindlich, widerstandsfähig, gefeit. [2] Jura: Immunität genießend, unantastbar. Herkunft: aus lateinisch: immunis = „frei von Abgaben“, „frei von Steuer“, unberührt; aus negierende Vorsilbe in- und munos = Leistung, Aufgabe, Schuldigkeit.“ (Quelle: Wikipedia)

Im medizinischen Bereich wird die Immunität dem Körperlichen angemaßt  und erweitert als ein System gesehen, welches den Körper vor Krankheiten aller Art schützt. Nach den bestehenden Rechtschreibregeln getrennt, sieht das dann so aus:

Im-mun-system.

Ein Mensch kann gegen so ziemlich alles immun sein, gegen Krankheit, gegen Sorge, gegen Kummer und Leid, gegen Täuschung und Hypnose. Darüber hinaus kann der träumende Mensch in seinen Träumen erfahren, dass er sogar gegen den Tod immun ist. Immer dann, wenn der Schrecken in Träumen dem Anschein nach zum Äußersten führt, erwacht der Mensch aus dem Schlaf.

🐠

Die beste Immunität, welche ein verkörperter Geist wohl jemals erfahren kann, ist ein wirksamer Schutz…

Ursprünglichen Post anzeigen 180 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s