Wenn Sie gesund / gesünder werden wollen, dann… renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wenn Sie gesund oder gesünder werden wollen, dann schauen Sie nicht auf diejenigen, die krank sind, sondern diejenigen, die die Krankheit überwunden haben und entsprechend fit und vital wurden.

Die meisten Menschen halten in Sachen Gesundheit ihren Arzt für den kompetentesten Ansprechpartner. Aber ist das die beste Wahl?
Nun, wenn Sie eine Operation brauchen oder ein lebensrettendes Medikament, ist ein Chirurg oder ein Internist sicher ein Segen. Mehr aber meines Erachtens auch nicht.
Das wurde mir schlagartig klar, als man mich 1996 aus der Uniklinik mit noch mehr Medikamenten nach Hause schickte. Und als ich im Jahr 2015 den folgenden Beitrag verfasste, wusste ich warum:
https://naturheilt.com/blog/aerzte-alkoholiker-medikamentenabhaengig-uebergewichtig/

Das Fazit ist erschreckend! Mehr dicke Ärzte als der Bevölkerungsdurchschnitt, mehr abhängige Ärzte als der Bevölkerungsdurchschnitt und eine höhere Selbstmordrate.
Wie kann es sein, dass angebliche Vorbilder so wenig vorbildlich abschneiden und es dennoch besser wissen wollen, was für Patienten gut ist?

Heute wundert mich das überhaupt nicht mehr. Der Glaube an die chemische Industrie mit ihren Spritzen und Tabletten ist unendlich groß und wird zudem seit über 20 Monaten mit einem gigantischen Werbebombardement inklusive einer massiven Gebots- und Verbotspolitik ohnegleichen vorangetragen.
Die erste Lektion lautet also: Wenn Sie wissen wollen, wie sie gesünder und fitter werden, sollten Sie sich nach Menschen umschauen, denen das gelungen ist. 
Aus meiner Erfahrung geht es immer wieder um die gleichen Faktoren: Bewegung, Ernährung, Geist / Mentale Disziplin.
Mein Tipp heute aus dem Bereich der Ernährung: Weg mit dem Zucker! 
Sie wissen das ja bereits. Aber tun Sie es?
Die giftige Wahrheit über Zucker ist zum Beispiel folgende: https://www.gesund-heilfasten.de/diaet/blog/warum-wir-mehr-essen-als-wir-sollten/

Denken Sie an diese Zusammenhänge (die ich im Beitrag darlege), wenn Sie das nächste mal Süßigkeiten essen oder diese Ihrem Kind oder Enkel anbieten…

Es ist also wichtig von dem Zeug wegzukommen!
Wie das gelingen kann, beschreibe ich zum Beispiel in meinem Büchlein: „Wie Zucker Sie krank macht und wie Sie sich von der Zuckersucht befreien können“
https://www.renegraeber.de/zucker.html

Die Sache mit dem Zucker hat nicht nur die Bedeutung in Sachen Übergewicht, sondern auch einen deutlichen Bezug zu Ihrem Immunsystem. Mehr muss ich glaube ich nicht sagen.
Und wenn Sie möchten machen Sie das nächste Mal im Supermarkt folgenden Test:
Gehen Sie mal die Regale mit den Süßigkeiten in Schritten ab und die Regale mit dem Obst und Gemüse. Fällt Ihnen etwas auf?

Ich selbst habe für mich folgende Regel aufgestellt: aus den Regalen mit den Süßigkeiten fasse ich nichts an. Ganz einfach – oder?
Falls Ihnen das immer noch schwer fällt, brauchen Sie mein Buch:
https://www.renegraeber.de/zucker.html

Wenn Ihnen das Buch nicht gefällt – kein Problem! Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail und ich erstatte ihnen den vollen Kaufpreis ohne Wenn und Aber zurück.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg auf diesem Weg!
Ihr
René Gräber
P.S.: Ich weiß, dass sehr viele von Ihnen auf meine Stellungnahmen zur Sache C. warten.  Ich habe die jetzt mal ins P.S. geschoben, denn manche wollen schon gar nichts mehr davon hören…

Also: Die Sache C. interessiert bei den Koalitionsverhandlungen scheinbar gar nicht, man spricht lieber über die Legalisierung von Cannabis. Die Spritzen sind wichtig und die 2G / 3G Regeln. Impfapartheid und Diskriminierung nehmen immer mehr zu. Staatlich toleriert und gewollt. 

Dazu kommen Nachrichten, dass zum Beispiel die „Spritzen“ von Johnson & Johnson  laut STIKO „ungenügend“ wirksam seien. Und deshalb empfiehlt das Magazin „Focus“ zum Beispiel 4 Dinge, die die „Gespritzten“ jetzt wissen sollten.Ach?

Die „Impfung“ von J&J ist die einzige im Konzert der Gen-Injektionen, die nur einmal gegeben wird. Für alle anderen Gen-Injektionen (Pfizer, Astra und Moderna) gibt es ein 2. Mal.

Nachdem wir seit Einführung der Gen-Injektionen bis zum Erbrechen von offizieller Seite eingepaukt bekommen haben, dass diese „Impfungen“ vor Infektionen schützen, vor Hospitalisierungen schützen, vor einem frühzeitigen Infektionstod schützen, und sehr wahrscheinlich auch vor abstehenden Ohren und Schweißfüßen, stellt sich jetzt heraus, dass all diese Voraussagen aus der virologischen Kristallkugel keine Entsprechung in der Realität finden.

Wer so etwas noch vor drei Monaten wagte zu äußern wurde… Sie wissen schon was…
Nur mal so nebenbei – genau wegen solcher „Kritik“, bin ich (schon wieder) auf facebook gesperrt. Glatte Zensur. Aber auch das passt ins Bild der „Neuen Normalität“.

Zurück zu J&J:
„Der Schutz von Johnson & Johnson ist ‚ungenügend‘“ – das erklären STIKO und „Focus“. Seltsam ist die Behauptung, dass die eine Dosis von J&J bislang als „ausreichend für den vollen Impfschutz“ gewesen sei.

Also, damals voller Impfschutz und heute ungenügend? Dabei dachte ich doch, dass diese „Impfungen“ so gut und gründlich getestet worden sind, gerade in Bezug auf ihre Wirksamkeit?

Man hat einen neuen Sündenbock gefunden, mit dem man erklären will, warum trotz hoher „Impf-Zahlen“ so viele Covid-19-Fälle zu verzeichnen sind, die doch eigentlich laut Impf-Mantra von Altmedien und Impf-Politik verhindert werden sollten.

Und wie erklärt man sich dies mit J&J?

Ausführlicher dazu in meinem Beitrag:
https://www.yamedo.de/blog/jj-placebo-impfung/
Das geht jetzt munter so weiter. 
In der BILD wird Herr Spahn am 20.10.2021 zitiert:

„Nix mit Corona-Ende: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte zwar am Montag das Auslaufen der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ gefordert. Doch das scheint nur ein PR-Trick zu sein: Den Spitzen der Ampel-Parteien gibt er gleichzeitig Tipps und Vorschläge, damit sie die Corona-Maßnahmen weiter aufrechterhalten!

In einem Brief an die Spitzen von SPD, Grüne und FDP vom 15. Oktober, der BILD vorliegt, schreibt Spahn: „Die epidemiologische Lage bestätigt die weitere Notwendigkeit dieser Maßnahmen in diesem Herbst und Winter.“ Es sei „unbedingt erforderlich, dass insbesondere die Rechtsgrundlage des §28a Infektionsschutzgesetz weiterhin durch die Länder und Kommunen angewendet werden kann.
Spahn schlägt unter anderem vor, das Infektionsschutzgesetz so zu ändern, dass es keiner „epidemischen Lage“ bedarf, um „notwendige Schutzmaßnahmen“ gegen die Verbreitung des Coronavirus zu beschließen.“
Ja, ich weiß – die BILD. „Früher“ hatte ich keinerlei Anlass gerade die BILD zu zitieren. 

Aber dass die Regierung (Regierungen generell) einmal durchgesetzte Machtbefugnisse wieder abgeben ist eher der seltene Fall. Das bedeutet nichts anderes, als dass auf „Knopfdruck“ der Regierung die Grundrechte jederzeit ausser Kraft gesetzt werden können. Herzlichen Glückwunsch Deutschland.
Daher jetzt mein Rat: werden Sie so gesund wie möglich! Das macht ihnen das Leben deutlich leichter! Wenn Sie nicht wissen wo Sie anfangen sollen, dann ist es vielleicht die Sache mit den Süßigkeiten / Zucker. Diese „Sucht“ darf / muss beendet werden. 

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s