STERBEHILFE UND HILFE ZUM SUIZID – HAUPTSACHE WIR STERBEN – Eliten im Totenkult: Müssen wir sterben, damit sie reich bleiben können?

Gegen den Strom

Aus dieser Frage kann man getrost eine Feststellung machen. Oder was meint Ihr? R.

Totentanz von Bernt NotkeBild: Wikimedia/Gemeinfrei

Allerheiligen 2021: Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) fordert von den Österreichern um ein weiteres, die 3G-Regel einzuhalten. Mit Maske, getestet oder genesen und am besten natürlich geimpft, sollen wir so mit unseren Familien zu unseren toten Angehörigen auf den Friedhof schreiten. Im vergangenen Jahr starben besonders viele Menschen. Die Hinweise, dass das an ebendieser empfohlenen Impfung liegt, mehren sich. Gleichzeitig wurde ohne großes Aufsehen die Sterbehilfe und die Beihilfe zum Suizid legalisiert. Todesmütige können sich ihre Sterbedosis künftig „bequem“ in der Apotheke abholen. Will das System unseren Tod?

Von Bernadette Conrads

  • 10% Übersterblichkeit und mehr durch Corona-Politik
  • Lieferketten-Unterbrechungen und Blackout-Gefahr durch Klima- und Corona-Politik
  • Will das System unseren Tod?
  • Sterbehilfe ohne jede Debatte legalisiert
  • Schallenberg: Es geht um die Menschheit
  • Weltklimakonferenz: Politik im „Gaia“-Kult
  • Müssen wir sterben, damit sie reich bleiben können?

Ursprünglichen Post anzeigen 905 weitere Wörter

Ein Kommentar zu „STERBEHILFE UND HILFE ZUM SUIZID – HAUPTSACHE WIR STERBEN – Eliten im Totenkult: Müssen wir sterben, damit sie reich bleiben können?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s