WDC bei der UN-Klimakonferenz

#SavetheWhaleSavetheWorld | Walauge in Form der Erde
Sehr geehrte Frau linnenkohl,

die Klimakonferenz COP26 in Glasgow ist vorbei und WDC ist stolz, das erste Mal an diesen wegweisenden Verhandlungen teilgenommen zu haben. Doch was haben wir dort für Wale, Delfine und den Ozean erreichen können?

Wir wollen mit dem Positiven beginnen – wir haben unser Hauptziel erreicht: Zum ersten Mal ist in der Abschlusserklärung die Bedeutung des Meeresschutzes für das Klima und den Planeten enthalten. Die Mitgliedsländer verpflichten sich damit, die Weltmeere und ihre Bewohner zu erhalten und zu schützen. Ein großer Erfolg!

Die Ziele für den Kohleausstieg und das Ende der Subventionen für fossile Brennstoffe wurden hingegen stark verwässert. Das zeigt leider, dass es immer noch Länder gibt, die ihren momentanen Kurs fortsetzen wollen. Doch wir werden weiterkämpfen, um gemeinsam mit Ihnen unseren blauen Planeten zu bewahren!

Rund um die COP26 war WDC in viele Aktivitäten involviert:
    WDC vor Ort in GlasgowEd Goodall
Einige unserer Kolleg*innen nahmen vor Ort und virtuell an der UN-Klimakonferenz teil. Ed Goodall, Projektmanager für den Grünen Wal bei WDC, berichtete über unsere Social Media-Kanäle und in seinen Blogs von Glasgow:


        WDC finanziert bahnbrechende ForschungProbensammlung von Wal-Kot
Durch Spenden von Unterstützer*innen ist es WDC Deutschland möglich, ein wegweisendes Forschungsprojekt zu Buckelwalen in Alaska zu fördern. Die Ergebnisse könnten entscheidende Argumente für die Bedeutung der Meeressäuger als Teil des Ökosystems Meer liefern und damit zu verstärkten Maßnahmen im Wal- und Klimaschutz führen.


        Bericht deckt Finanzierungslücke beim Klimaschutz aufBericht lesen (Englisch)
Deloitte veröffentlichte in Kooperation mit WDC einen Bericht, der zeigt, dass die bedeutsame Rolle der Meere bei der Bekämpfung der Klimakrise nicht erkannt und nicht ausreichend finanziert wird.


        Weckruf aus dem MeerVideo ansehen
https://de.whales.org/2021/11/03/wale-wecken-regierungschefs/
Wenige Tage vor der COP26 haben wir im Morgengrauen einen Chor aus Walgesängen und Meeresgeräuschen ins Herz von London schmettern lassen, um dem Meer eine Stimme zu geben und Staats- und Regierungschefs „wachzurütteln“. Wenn wir die Klimakrise bewältigen wollen, muss der Meeresschutz ein wesentlicher Teil der Klimalösungen sein.


    Kunst Zum WDC-Gedicht (Englisch)
https://de.whales.org/2021/11/03/mit-kunst-gegen-den-klimawandel/
Im Vorfeld der COP26 haben wir uns mit einem Kollektiv international bekannter Künstler*innen zusammengetan, um unsere Botschaft „Rettet die Wale,“ zu verbreiten. Von „Wal-Kot“ bis „Buschbrände“ behandeln die 2-3-minütigen Gedichte komplexe, lebenswichtige und inspirierende wissenschaftliche Themen – das Hauptanliegen von WDC. Während der COP26 wurde jeden Tag eines der Gedichte veröffentlicht.

Viel Spaß beim Entdecken, und teilen Sie unsere Botschaft mit ihrer Familie, Freund*innen und Bekannten!   Portraitfoto Astrid Fuchs | © Jens Kramer Herzliche Grüße



Astrid Fuchs
Kampagnenleiterin Grüner Wal
WDC Deutschland   PS: Haben Sie schon an unserer Weihnachtsverlosung teilgenommen? Als Dankeschön für Ihre treue Unterstützung verlosen wir nachhaltige Preise, die noch vor Weihnachten bei Ihnen ankommen!  
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s