TV-Tipp: Tönnies-Skandal | Negativ-Preis | Käfighaltung des Grauens — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Hallo ,
  Das passiert selten: Kurzfristig ändert Sat.1 das Programm, um in dem Format Sat.1 investigativ heute Abend um 20:15 Uhr über Clemens Tönnies zu berichten. Auch wir wurden für die Ausstrahlung interviewt. Da der Fleisch-Milliardär die Reportage bereits während der Dreharbeiten verhindern wollte, dürfen wir an dieser Stelle noch nicht mehr über den Inhalt verraten. Der Aufwand, den der Sender betreibt, lässt jedoch bereits erahnen, wie brisant die Reportage wird. Das solltest Du auf keinen Fall verpassen!
 Diese wichtige Aufklärungsarbeit, die wir im Rahmen solcher Beiträge leisten, können wir nur mithilfe Deiner Unterstützung betreiben.  
Teile den Sendetermin und schalte ein!   Sat.1 investigativ | HEUTE, 14. Dezember | 20:15 Uhr

 
 


 
Preis der Herzlosigkeit
 
Mit seinem leidvollen Geschäft mit dem Tod hat sich Tönnies unseren diesjährigen Negativ-Preis, den “Preis der Herzlosigkeit”, redlich verdient. 20 Millionen Schweine schlachtet der Konzern jährlich, allein am Hauptstandort Rheda-Wiedenbrück sind es bis zu 30.000 Schweine am Tag. Sie alle hatten ein viel zu kurzes, schweres Leben auf hartem Spaltenboden in der Massentierhaltung.
 
Preisübergabe ansehen


 
Die vergessenen Hühner
 
Die massive Tierquälerei, die in Tönnies-Zulieferbetrieben stattfindet, wurde durch Undercover-Recherchen bekannt.
Nun zeigen Aufnahmen wieder den grausamen Umgang mit Tieren – dieses Mal für Eier. Für sie werden 2,5 Millionen Hühner noch immer in Käfige gesperrt, ohne Tageslicht. Als wäre das nicht schrecklich genug, machten die Tierrechtler*innen bei ihrer Recherche einen besonders grausamen Fund…
 
Zur Undercover-Recherche
 
 
Dein Team vom Deutschen Tierschutzbüro
 
 
PS: Sat.1 ändert sein Programm und enthüllt das System Tönnies: Schalte heute um 20:15 Uhr Sat.1 ein, um die neuen Aufdeckungen zu sehen! Du willst unsere Aufklärungsarbeit unterstützen und Tieren eine Stimme geben?
Unterstütze uns jetzt mit einer Spende!  
    Was wir tun   Wir decken Tierquälerei in der Massentierhaltung und
Pelztierzucht auf!   Mehr lesen


  Unterstütze uns   Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen
Beitrag!   Mehr lesen


  Tierpatenschaften   Sorge für unsere geretteten Tiere mit einer Tierpatenschaft!   Mehr lesen  
  Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse:
Streustraße 68,
13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Impressum  
Spendenkonto:
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
IBAN: DE73 4306 0967 4034 7308 00
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s