Wir geben unsere Macht gerne an die Autorität ab, in dem blinden Glauben, dass die Mächte, die die Regierung verkörpern, sich um uns kümmern und die besten Entscheidungen für uns Bürger treffen werden. — transinformation

Die Regierung räumt einigen wenigen Menschen Rechte und Befugnisse ein, die der Durchschnittsmensch nicht hat. Wir geben unsere Macht gerne an die Autorität ab, in dem blinden Glauben, dass die Mächte, die die Regierung verkörpern, sich um uns kümmern und die besten Entscheidungen für uns Bürger treffen werden.

Für einen Überblick über die Gefahren und unlogischen/illusorischen Überzeugungen im Zusammenhang mit Regierung/Etatismus empfehle ich, dieses kurze Video von Larken Rose anzusehen:

Statism: The Most Dangerous Religion.

Der erste Schritt, um die Welt (und das Selbst) wirklich zu heilen, besteht darin, in unsere eigene verkörperte Souveränität zu treten und aufzuhören, unsere Macht an autoritäre Institutionen, seien sie politischer, wissenschaftlicher, religiöser oder spiritueller Natur, abzugeben.

Die meisten Menschen haben Angst vor dem „Chaos“, das ihrer Meinung nach entstehen würde, wenn es keine Regierung oder Autorität gäbe, die „führen“/“die Kontrolle [über das Geschehen] behalten“ könnte, was letztlich in der Angst vor wahrer Freiheit, vor der Übernahme von Verantwortung und dem Anspruch auf unsere individuelle Macht, Kreativität und Souveränität wurzelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s