2000 Jahre alte Prophezeiungen enthüllt – Aufruf an alle Christen von Ivo Sasek — kla.tv

2000 Jahre lang wurde die Christenheit auf die Unterwerfung unter dem „Malzeichen des Tieres“ vorbereitet. Ivo Sasek, ein exzellenter Bibelkenner, der die griechischen Urtexte mit neun bis elf Lexika untersucht, zeigt auf, welch dramatische Folgen die eingeschlichenen leichten Abänderungen in der Bibel für uns haben. Durch die neu entschlüsselten Bibelverse erscheint die aktuelle Corona-Krise und der drohende Impfzwang in einem völlig anderen Licht… In diesem Vortrag folgt ein Aufruf von Ivo Sasek an alle Christen dieser Welt. Ein Beitrag zu den Feiertagen, der nicht nur zum Staunen bringt, sondern auch berechtigte Hoffnung gibt, wenn wir den uralten Weisungen zum aktiven Widerstand Folge leisten.

www.kla.tv/21083

5 Kommentare zu „2000 Jahre alte Prophezeiungen enthüllt – Aufruf an alle Christen von Ivo Sasek — kla.tv

  1. Schön, daß der Ivo jetzt mal die Offenbarung betrachtet.
    Er muß noch ein bißchen drin studieren …

    Was jedoch ganz heftig auffällt ist,
    daß er den Verschleierungen der Röm.-Kath. auf den Leim gegangen ist
    und mit ihnen zusammen behauptet,
    daß die Bibel gefälscht wurde.
    Hmm, ist er der Verwirrung Babylons zum Opfer gefallen???
    Ist auch spannend und traurig zugleich, daß er die Röm.-Kath. in der Offenbarung nicht erkannt hat …

    Danke Luise,
    für den Anstoß – mögen viele anfangen, selbst zu studieren …

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt mir

      1. Liebe Luise,

        auch ich habe nur einen Blick aus meiner Perspektive …
        Doch schaut man auf die Widersprüche, dann ist man nah dran an den Lügen …
        die dann eben nicht die Wahrheit sein kann, oder?
        Raffa.

        Gefällt 1 Person

      2. Ivo S. ist WAHRHEITSLIEBend .. er sieht sich vor GOTT stehend … meine interpretation: er ist bereit, sich jederzeit von GOTT beurteilen zu lassen, …
        DENN
        er forscht mit transzendenten , nachvollziehbaren methoden >> korrekt … luise

        Gefällt 1 Person

      3. Glaubt er wie ein Kind – und auf Basis dessen,
        forscht er wie „ein Erwachsener“, ein Weiser?

        Ich sehe in seinen Aussagen ganz klar die „Einflüsterungen“, die Dogmen und Lehren der Jesuiten und der Röm.-Kath.,
        welche uns so gerne verführen wollen und uns wegführen möchten von der Wahrheit, dem Leben und letztendlich Jesus Christus.

        Die Methodik ist dann auch nicht das Problem — jedoch, wenn man der „Eingangslüge“ auf den Leim geht,
        dann kommen „Dinge“ heraus, die da wenig hilfreich sind.
        Dieses Prinzip erkennen wir gerade bei der Thematik Schulmedizin (welche nochmal von wem gekapert wurde? — so einen kleine Zeitplan hast du ja auch schon vedrlinkt)
        und dem Virus
        oder
        der demnächst wieder aus dem „Schrank“ geholten Debatte ums Klima.

        Wir sind derzeit aufgefordert, alles auf den Prüfstand zu stellen … – „und das Gute behaltet“.

        Mir ist schon bewußt, daß man da seine „Heroes“ in Folge nur allzu oft entsorgen muß.
        Ist es auch ein menschliches Phänomen,
        daß wir da gerne das eine oder andere annehmen, je nach Gusto und auch nach Wohlgefallen und Bequemlichkeit.
        ,Hat der „alte Paule“ ja auch geschrieben und ermahnt, daß wir nicht nur und unbedingt nach den Lehrern/Predigern/“Rufern“ Ausschau halten mögen,
        die „uns da die Ohren kitzeln“.

        Die Propheten, die in Liebe das vermeintlich Unangenehme verkünden,
        in Liebe ermahnen, auf daß wir aufwachen und wachsen,
        haben leider zu 99.9% welches Schicksal erlitten?
        Selbst beim „Chef“ selbst, haben „wir“ uns für Barrabas entschieden.

        Wahrheit ist einfach und leider zu klar,
        so daß sie uns anfänglich weh tut — wer will schon in den klaren Spiegel schauen?? —

        Doch zurück zu Herrn Sasek:
        Ist es ein Prinzip Jesu Christu, daß wir in den politischen Kampf gehen sollen,
        zu dem ja Sasek im Video aufgerufen hat?

        Nun, ich kann als kleiner Narr vom Hügel selbst nicht die ganze Wahrheit erfassen,
        doch wenn wir die Prinzipien der Liebe und des Lebens studieren, verstehen und auch verinnerlichen,
        dann haben wir einen Maßstab.

        Und mit den Triggern bezügl. der Jesuitischen „Worte“ in den Worten von Sasek … – und diesem Maßstab (der hoffentlich bei mir nahe dem ist, den Jesus uns geben möchte),
        muß ich leider anmerken:
        Gebt acht und prüft!

        Wie gesagt, nehme ich den falschen Ausgangspunkt, die schiefe Basis,
        dann kommt auch nicht das heraus,
        was dem Prinzip des Lebens und der Liebe entspricht,
        Methode hin oder her.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s